Anmelden oder registrieren

Berlin düpiert Ludwigsburg

24.05.2018 || 22:37 Uhr von:
ALBA Berlin hat sich mit einem 100:74-Sieg den Matchball in der Serie gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg gesichert. Das zweite Halbfinale war ein Spiel der Läufe, mit dem klar besseren Ende für die Berliner.

Gleich zu Beginn machte Berlins Marius Grigonis klar, dass Berlin mit großem Selbstvertrauen und viel Energie in das zweite Spiel der Halbfinalserie gehen wollte. Zwei Dreier netzte der Litauer ein und leitete damit ein einseitiges Viertel ein. Nur acht Zähler erzielten die Ludwigsburger vor eigenem Publikum in den ersten zehn Minuten und sahen sich somit einem 20 Punkte-Rückstand gegenüber.

Doch nach wenigen Minuten im zweiten Viertel wendete sich das Blatt. Angeführt vom nun brilliant agierenden Elgin Cook holten die Schwaben Punkt um Punkt auf. Fast im Alleingang sorgte der Flügelspieler für einen 11:09-Lauf seines Teams. Nach einem Dreier von Thomas Walkup hatten die RIESEN sogar zweimal die Chance den Rückstand vor der Pause in den Bereich eines Angriffs zu drücken, es blieb allerdings beim Halbzeitstand von 37:42.

Keine dreieinhalb Minuten waren dann allerdings im dritten Viertel gespielt, als Berlin wieder mit 20 Punkten in Führung lag. Mit einem 15:0-Lauf kamen die Albatrosse aus der Kabine und reagierten perfekt auf das zweite Viertel, das sie mit ebensovielen Punkten verloren. Erneut erlaubten die Hauptstädter nur zwölf Punkte der RIESEN und bauten somit den Vorsprung vor dem Schlussviertel auf 49:72 aus.

Näher kam Ludwigsburg auch nicht mehr, der Rückstand wuchs zwischenzeitlich sogar auf 32 Punkte an. Positiv blieb für Ludwigsburg nur hängen, dass Johannes Thiemann die ersten beiden Körbe nach dem Comeback erzielte. Auch die Berliner konnten sich noch über ein Comeback freuen, Youngster Bennet Hundt kehrte nach seiner Verletzung aufs Spielfeld zurück. Am Ende leuchtete ein verdientes 74:100 von der Anzeigetafel.

Bei den Gastgebern war Elgin Cook mit 21 Punkten bester Scorer. Dwayne Evans erzielte im möglicherweise letzten Heimspiel der Saison 16 Zähler. Auf Seiten der Berliner avancierte Spencer Butterfield zum besten Schützen. Der US-Guard erzielte 17 Punkte. Joshiko Saibou mit 14 und Bogdan Radosavljevic folgten ihm mit 14 und 12 Zählern. In Spiel 3 am Sonntag um 15 Uhr kann Berlin zuhause den Einzug ins Finale perfekt machen.

Berlin düpiert Ludwigsburg
4.3 (86.67%) 3 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.