Anmelden oder registrieren

Maurice Stuckey wechselt nach Bamberg

22.05.2018 || 17:23 Uhr von:
Maurice Stuckey kehrt zu Brose Bamberg zurück! Nach sechs Jahren in Würzburg und Oldenburg wechselt der 27-jährige Guard zurück zum amtierenden Meister der easyCredit BBL.

Während das aktuelle Team noch um den Einzug ins Halbfinale spielt, hat Brose Bamberg bereits die erste Neuverpflichtung für die kommenden Spielzeit bekannt gegeben. Maurice Stuckey wechselt aus Würzburg zurück zu seinem Jugendverein Brose Bamberg. Der 27-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim noch amtierenden Meister.

Im November 2009 absolvierte Stuckey seinen ersten Einsatz in der easyCredit BBL für Bamberg gegen ALBA Berlin. 240 weitere BBL-Spiele später ist der Guard nun zurück beim neunmaligen deutschen Meister. Fünf Jahre in Würzburg sowie ein Jahr in Oldenburg absolvierte der 1,87m große Stuckey in der Zwischenzeit. Vergangene Saison stand er unter Dirk Bauermann 24:44 Minuten pro Spiel auf dem Parkett und erzielte dabei 11,7 Punkte, 2,9 Rebounds und 2,0 Assists.

„Wenn sich für einen Spieler die Chance bietet den nächsten Schritt in der Karriere zu machen, dann muss man sie nutzen. Bei Brose sehe ich diese Chance mehr als gegeben. Ich habe in den letzten Jahren gezeigt, dass ich ein Leistungsträger in der BBL sein kann. Jetzt will ich für mich den nächsten Schritt gehen und das auch auf internationalem Parkett beweisen“, so der erste Bamberger Neuzugang. Sportdirektor Gina Rutkauskas erklärt die Gründe für die Verpflichtung: „Maurice ist ein sehr kompletter Spieler, der sich in den letzten Jahren nochmals enorm verbessert hat. Er ist ein starker Verteidiger und ein guter Schütze. Trotz seiner 28 Jahre gehen wir davon aus, dass er bei uns einen weiteren Schritt nach vorne machen kann.“ Bamberg wird eine Ablösesumme an Würzburg zahlen, da Stuckey dort noch unter Vertrag stand.

Außerdem wechselt Marvin Heckel in das Bamberger Programm. Der 21-jährige Guard kommt von den Bayer Giants aus der ProB nach Franken. 11,2 Punkte und 3,4 Assists steuerte Heckel, der im Jahr zuvor ebenfalls in Würzburg spielte, zum Playoff-Einzug der Leverkusener bei. Er soll nun vorrangig bei den Baunach Young Pikes in der ProA spielen, erhält aber auch eine Doppellizenz für das BBL-Team. Der Vertrag geht über zwei Jahre, mit einer Option auf eine Verlängerung bis 2023.

Quelle: Brose Bamberg

Maurice Stuckey wechselt nach Bamberg
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.