Anmelden oder registrieren

Oldenburg plant ohne Maxime De Zeeuw

25.05.2018 || 16:45 Uhr von:

Die EWE Baskets Oldenburg haben die erste Personalentscheidung für die kommende Saison getroffen: Die Niedersachsen werden den Vertrag mit Maxime De Zeeuw nicht verlängern, womit der Power Forward nach zwei Spielzeiten an der Hunte das Team verlassen wird.

„Maxime war in meinem Konzept die ideale Besetzung als Power Forward und brachte genau die Eigenschaften in unser Spiel ein, die wir benötigt haben. Gleichzeitig ist es so, dass Maxime in beiden Spielzeiten in wichtigen Phasen nicht für uns auf dem Parkett stehen konnte“, erklärte Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic.

In der Playoff-Viertelfinalserie gegen ALBA BERLIN (2-3) musste Drijencic verletzungsbedingt auf De Zeeuw verzichten. Von den 34 Hauptrundenspielen absolvierte der belgische Nationalspieler nur 21 Partien. Dabei markierte der 31-Jährige in knapp 18-minütiger Einsatzzeit 9,4 Punkte (42,7% 3FG) und 3,7 Rebounds im Schnitt.

De Zeeuw zeigt sich von der Entscheidung Oldenburgs überracht. Er hatte erwartet, in ein drittes Jahr bei den Baskets zu gehen, wie er der Sonntags Zeitung sagte: „Ja, ich habe damit gerechnet, da der Trainer mit mir zufrieden war und mir vor meiner Verletzung gesagt hat, dass ich Teil seines Plans für die nächste Saison bin.“

Aus der festen Rotation sicher zurückkehren werden Rickey Paulding, Philipp Schwethelm und Karsten Tadda. Wie die BIG kürzlich mitteilte, werde Rasid Mahalbasic nach Informationen der Fachzeitschrift seinen Vertrag in Oldenburg verlängern.

Quelle: EWE Baskets Oldenburg

Oldenburg plant ohne Maxime De Zeeuw
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.