Anmelden oder registrieren

Darious Moten kommt – Gilbert Brown geht

10.01.2019 || 14:42 Uhr von:

Wechsel bei den Eisbären Bremerhaven auf der Forward-Position. Während Gilbert Brown die Norddeutschen verlässt, wird Darious Moten ins Team rücken. Weiterhin sind die Eisbären auf der Suche nach einem Shooting Guard.

Darious Moten verbrachte seine College-Karriere von 2010 bis 2015 bei den Mercer Bears. In seiner Senior-Saison war Moten erstmals Starter und kam auf 11,4 Punkte sowie 4,4 Rebounds. Dort war er Teamkollege von Niklas Ney (jetzt Heidelberg), Jestin Lewis (jetzt Gießen, ProB) und Matt Panaggio, dem Neffen von Bremerhaven-Coach Dan Panaggio. 2015 startete der 26-Jährige seine Profikarriere bei den Svendborg Rabbits in Dänemark, wo er zwei Jahre verbrachte. 10,3 Punkte und 7,3 Rebounds brachten ihm eine Verpflichtung durch Espoo United aus der ersten finnischen Liga. Dort absolvierte er die vergangene Spielzeit mit 11,1 Punkte und 5,2 Rebounds im Schnitt.

„Darious ist ein Spieler mit sehr gutem Charakter, der energievoll spielt und über eine Vielfalt an Skills verfügt. Er kann auf beiden Forward Positionen spielen und wird in jeder Begegnung vollen Einsatz zeigen. Wir denken, dass er eine gute Ergänzung zu unserem Team sein wird“, so Panaggio über seinen neuen Spieler. Dagegen verlässt Gilbert Brown den BBL-Vorletzten. In sieben Spielen stand der 31-Jährige gut 19 Minuten pro Einsatz auf dem Feld und erzielte 4,6 Punkte sowie 2,3 Rebounds. Dabei traf er nur 30,3 Prozent seiner Würfe aus dem Feld. [Eisbären Bremerhaven]

Darious Moten kommt – Gilbert Brown geht
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.