Anmelden oder registrieren

Ebert von Braunschweig nach Kirchheim

13.06.2018 || 11:25 Uhr von:

Die Basketball Löwen und Constantin Ebert haben sich auf eine Auflösung des eigentlich bis 2019 laufenden Vertrags geeinigt. Der 22-jährige Guard wechselt zur kommenden Saison zu ProA-Ligist Kirchheim Knights.

Elfmal schnürrte der 1,82m große Ebert in der vergangenen Saison seine Sneaker für einen Einsatz in der easyCredit BBL-Mannschaft der Braunschweiger. Dabei kam er im Schnitt 4:24 Minuten zum Einsatz und erzielte insgesamt neun Punkte. Der geborene Würzburger war hauptsächlich im ProB-Team der Herzöge Wolfenbüttel im Einsatz. Dort war er mit 13 Punkten pro Spiel und 4,7 Assists einer der Leistungsträger, die das Braunschweiger Farmteam in die Playoffs brachte.

„,Consti‘ hat sich gut in der ProB entwickelt, hat aber in der BBL auf seiner Position noch einen sehr schweren Stand. Wir hatten diesbezüglich einen guten Austausch und sind gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass ein Wechsel in die ProA für ihn am sinnvollsten ist“, so Braunschweigs Trainer Frank Menz.

Der neue Verein des ehemaligen Jugendnationalspielers sind die Kirchheim Knights. Beim Team von Oldenburgs ehemaligem Co-Trainer Maurico Parra ist Ebert der erste Neuzugang für die kommende Saison. „Constantin hat beim Farmteam der Braunschweiger sehr gute Leistungen gezeigt. Er strahlt auf dem Court Ruhe und Selbstbewusstsein aus, hat dazu ein sehr gutes Ballgefühl und Übersicht über das Spielgeschehen. Die ProA wird für ihn vor allem körperlich eine Herausforderung, aber wir glauben, dass er diesen Schritt mit uns gehen kann. Daher haben wir uns für ihn entschieden“, sagt Knights-Geschäftsführer Christoph Schmidt über den Neuzugang.

Ebert von Braunschweig nach Kirchheim
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.