Anmelden oder registrieren

Bonn: Polas Bartolo, Breunig und DiLeo bleiben – Klein geht

02.06.2018 || 12:41 Uhr von:

Die Telekom Baskets Bonn haben am Freitag die Vertragsverlängerungen mit Yorman Polas Bartolo und Martin Breunig bekanntgegeben. Die beiden Spieler unterschrieben jeweils einen Kontrakt für zwei weitere Jahre und banden sich damit bis 2020 an die Bundesstädter.

„Mit seinem Kampfgeist und einer bedingungslosen Verteidigung verkörpert [Yorman] als echter Intensitätsanker die Attribute, die Basketball in Bonn ausmachen“, freut sich Baskets-Sportmanager Michael Wichterich über den Verbleib Polas Bartolos. Auch der Spieler äußert sich zufrieden über die Vertragsverlängerung: „Die vergangenen zwei Saisons waren ungemein ereignisreich und spannend. Ich habe das Gefühl, dass sich meine persönlichen Ambitionen und die des Clubs hervorragend ergänzen.“

Der 32-jährige Forward kam in der BBL-Saison 2017/18 in 22,4 Minuten Einsatzzeit pro Partie auf 8,6 Punkte bei einer Feldwurfquote von 46,6 Prozent und einer Dreierquote von 33,7 Prozent sowie 4,0 Rebounds. Zudem wurde er als bester Verteidiger der BBL-Saison ausgezeichnet.

Auch Big Man Martin Breunig (13,1 MpG; 4,7 PpG; 53,9% FG; 3,2 RpG) bleibt weiterhin Bestandteil des Teams. „Mit fortlaufender Saison hat Martin uns unter den Körben immer mehr Stabilität gegeben, und wir sind fest davon überzeugt, dass sich seine positive Entwicklung in Zukunft fortsetzen wird“, sagt Wichterich. „Er ist ein wichtiger Bestandteil in unserer Planung, und ich freue mich, dass wir gemeinsam daran arbeiten werden, sein volles Potenzial für die Baskets aufs Parkett zu bringen.“

Auch DiLeo bleibt – Klein nicht

Anthony DiLeo bleibt den Bonnern ebenfalls erhalten. Der Guard verzichtete darauf, seine Ausstiegsklausel zu ziehen und wird somit auch in der kommenden Saison für die Telekom Baskets auf Korbjagd gehen. In seiner dritten Saison gelang DiLeo 2017/18 der Durchbruch in der easyCredit BBL. Der 27-Jährige kam in durchschnittlich 23,7 Minuten auf 7,8 Punkte (50,5% FG; 39,4% 3FG), 3,4 Assists und 2,1 Rebounds. Mit Polas Bartolo, Breunig und DiLeo ist es den Telekom Baskets somit gelungen, drei wichtige deutsche Rotationsspieler der abgelaufenen Saison zu halten.

Konstantin Klein muss den Verein dagegen verlassen. Sportmanager Wichterich begründete die Trennung damit, dass man neben Josh Mayo und TJ DiLeo einen weiteren starken und großen Guard brauche. „Wir schätzen Konstantins Qualitäten auf dem Feld und als Typ im Team sehr, aber eine solche Konstellation hätte zwangsläufig zu Spielzeit-Nachteilen für ihn geführt. Wer Konsti kennt, weiß, dass er an sich selbst einen anderen Anspruch hat. Und das ist gut und richtig. Er ist kein Rollenspieler“, erklärt Winterich weiter. Gemeinsam habe man „zwei gute Jahre gehabt, in denen sich Konsti immer als Profi und exzellenter Mensch gezeigt hat. Wir wünschen ihm das Beste für seine Zukunft.“

Quelle: Telekom Baskets Bonn

Bonn: Polas Bartolo, Breunig und DiLeo bleiben – Klein geht
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.