Anmelden oder registrieren

Vechta verpflichtet Nash und siegt in Gießen

08.12.2018 || 20:18 Uhr von:
Tyrone Nash
RASTA Vechta hat Tyrone Nash für die nächsten Wochen unter Vertrag genommen. Der Aufsteiger siegte gleich bei seinem Debüt bei den GIESSEN 46ers in einem Krimi mit 83:84 und etabliert sich auf den Playoff-Plätzen.

Einen Monat wird Power Forward Tyrone Nash dem Aufsteiger RASTA Vechta in der easyCredit BBL zur Verfügung stehen. Der Veteran bestreitet damit voraussichtlich fünf Spiele im Trikot der Niedersachsen. Vechta befindet sich nach der Trennung von Venkatesha Jois weiterhin auf der Suche nach einem Center.

Tyrone Nash bestritt am Samstag sein 134. BBL-Spiel. Bei den ersten 133 trug er die Trikots der Basketball Löwen Braunschweig und Tigers Tübingen. 2015/16 bestritt er für die Schwaben alle 34 Saisonspiele und kam im Schnitt auf 10,9 Punkte sowie 6,1 Rebounds. Seit dem Abschied aus der deutschen Liga spielte der 30-Jährige für Ironi Nahariya (Israel), Akhisar Belediye (Türkei) und am Anfang dieser Spielzeit für Vytautas Prienu in Litauen.

„Tyrone hat sich gleich gut zurecht gefunden im Team. Aktuell kann er unserem Kader die notwendige Tiefe für die BBL geben. Nichts desto trotz wollen wir weiterhin eine Verstärkung auf der Fünf haben. Dies ist aber leichter gesagt als getan. Denn wir sind nicht der einzige Klub in Europa, der aktuell für die großen Positionen sucht“, sagt RASTA-Headcoach Pedro Calles über die Neuverpflichtung. Bei seinem ersten Einsatz kam Nash auf 14 Punkte und 4 Rebounds ehe er nach 14:42 Minuten mit fünf Fouls seinen Arbeitstag vorzeitig beendete. [RASTA Vechta]


Direkt mit Nash in der Starting Five legten die Pferdestädter los wie die Feuerwehr. 4:18 leuchtete in der ausverkauften Sporthalle Gießen-Ost von der Anzeigetafel. Während die GIESSEN 46ers um Liga-Topscorer John Bryant aus der Zweierdistanz nur vier ihrer elf Versuche einnetzten, scorten die Vechtaner im ersten Viertel am Korb fast nach Belieben (10/15). Bei den Mittelhessen war es dann David Bell, der in seinem zweiten Spiel im roten Trikot die Aufholjagd einleitete. Doch nach dem 15:23 nach zehn Minuten kam das Viertel von Austin Hollins. Der Guard, der letzte Saison noch in Gießener Diensten stand, traf drei von vier Dreiern und sorgte für 13 der 17 RASTA-Punkte in diesem Durchgang. Gießen spielte jedoch konzentrierter und glich bis zur Halbzeit auf 40:40 aus.

Nach dem Seitenwechsel wurde es wild. Erst hatten die Gastgeber einen Lauf, den die Gäste direkt toppten. Dann kam auch Bryant auf Gießener Seite ins Spiel. Seine ersten neun Punkte des Spiels scorte der 46ers-Kapitän im dritten Viertel und sammelte dazu noch sechs Rebounds ein. Nach einigen viel diskutierten Schiedsrichter ging Vechta mit einem knappen 60:62-Vorsprung ins Schlussviertel. Die Gäste übernahmen dort dann nach drei Minuten das Heft des Handelns und legten einen 6:0-Lauf auf das Parkett. Dieses Polster konnten die Gießener bis in die Crunchtime nicht gänzlich abknabbern. Erst 42,9 Sekunden vor dem Ende war es David Bell mit einem Kunstschuss, der Gießen wieder mit einem Zähler in Führung brachte. Im Gegenzug zog Josh Young mutig zum Korb und legte über die 46ers-Defense den Ball zum 83:84 ein. Die Dreier von Bell und Thomas fanden im letzten Gießener Angriff nicht mehr den Weg ins Netz. Damit zieht Vechta mit dem sechsten Saisonsieg an den nun punktgleichen Gießenern in der Tabelle vorbei.

Josh Young

Obwohl der letzte Wurf nicht fiel, wurde Brandon Thomas mit 18 Punkten Topscorer der GIESSEN 46ers. Mit 17 Punkten und 12 Rebounds erreichte John Bryant nach seiner punktelosen Halbzeit noch fast seinen Saisonschnitt. David Bell kam bei seinem Heimdebüt auf 16 Punkte, 3 Rebounds und 3 Assists. Bei den Gästen sorgten fünf Spieler für 80 der 84 Punkte. Seth Hinrichs (20 Punkte, 11 Rebounds), Austin Hollins (18), Josh Young, Tyrone Nash und Jung-Nationalspieler Philipp Herkenhoff (je 14) waren die Garanten für den dritten Auswärtssieg des ProA-Meisters.

Vechta verpflichtet Nash und siegt in Gießen
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.