Anmelden oder registrieren

Braydon Hobbs bleibt beim FC Bayern

19.06.2018 || 15:46 Uhr von:
Braydon Hobbs bleibt auch in der kommenden Saison beim FC Bayern München. Zwei andere heiß gehandelte Namen sind indes keine Kandidaten beim deutschen Meister.

Wie basketball. de aus sicherer Quelle erfuhr, wird Braydon Hobbs seinen bis 2019 datierten Vertrag erfüllen und auch in der kommenden Saison beim FC Bayern Basketball spielen. Kürzlich gab es Gerüchte, der US-Amerikaner könnte trotz laufenden Vertrages den deutschen Meister verlassen.

Hobbs wurde zuletzt von einer Blinddarmentzündung außer Gefecht gesetzt und konnte die Finalserie der Bayern gegen ALBA Berlin nur vom Krankenbett bzw. von der Ersatzbank aus verfolgen. Gemeinsam mit Stefan Jovic, dessen Kontrakt ebenfalls bis 2019 gültig ist, wird der 29-jährige die Fäden in der Bayern-Offensive auch weiterhin ziehen.

Scrubb und Shields kein Thema in München

Keine Optionen in den Planungen der Münchner sind hingegen Phil Scrubb von den FRAPORT SKYLINERS sowie Shavon Shields vom italienischen Vizemeister aus Trento. Scrubb war in der abgelaufenen Saison Topscorer der easyCredit BBL und spielte vor allem in der Viertelfinalserie gegen den FC Bayern groß auf.

Shields, seines Zeichens ehemaliger Frankfurter, erzielte in den italienischen Finals mehr als 20 Punkte pro Partie für Vizemeister Trento. Laut italienischen Medienberichten soll er nun sein Glück bei einem Euroleague-Team versuchen wollen. Angeblich steht Shields auf der Liste von Baskonia Vitoria.

Braydon Hobbs bleibt beim FC Bayern
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.