Anmelden oder registrieren

NBA-Star Dennis Schröder wechselt zu Oklahoma City Thunder

21.07.2018 || 12:14 Uhr von:
Dennis Schröder gibt seinen Wechsel innerhalb der NBA von Atlanta Hawks zu Oklahoma City Thunder bekannt. Der 24-jährige Kopf der deutschen Basketballnationalmannschaft verzichtet dabei zwar nicht auf Geld, jedoch auf heißbegehrte Spielzeit.

Der NBA-Star, der im Mai öffentlich eine Veränderung von den Verantwortlichen von Atlanta gefordert hatte, wird nun von seinem alten Club in den Mittleren Westen der USA geschickt. Obwohl der Braunschweiger mit gambischen Wurzeln erst im Oktober 2016 einen Vierjahresvertrag über 64 Millionen Euro unterschrieb, fädelten die Hawks nun ein Tauschgeschäft mit den Oklahoma City Thunders ein und geben damit ihren besten und teuersten Mann auf.

Schließlich stagnierten Schröders Zahlen zuletzt, trotz steigender Spielzeiten. In der abgelaufenen Spielzeit gewannen die Atlanta Hawks nur 24 von 82 Spielen. Dies hatte nicht zuletzt auch mit dem gut honorierten Vertrag von Schröder zutun, der es dem Verein unmöglich machte, weitere gute Spieler einzukaufen. So konnte der Deutsche zwar reichlich Körbe in der vergangenen Saison verzeichnen, jedoch kaum Siege.

Weitere Vorfälle wie ein Streit mit seinem ehemaligen Teamkollegen Dwight Howard oder eine interne Sperrung, nachdem der Deutsche zu spät aus einer Spielpause zurückgekehrt war, verschlechterten das Verhältnis zu seinem Team und ließen seinen Wunsch von einem Titel in weitere Ferne rücken. Diesen Traum ließ der Nationalspieler dann im Mai deutlich auf einer Pressekonferenz verlauten: „Ich werde im September 25 Jahre alt, und natürlich möchte ich irgendwann einen Titel gewinnen.“

Dass Schröder seinen Platz daraufhin nicht mehr bei Atlanta Hawks sah, ließ er seine Kollegen deutlich spüren. Deshalb ist der NBA-Spieler nun in einem Deal mit insgesamt fünf Spielern involviert, bei dem Atlanta im Gegenzug Carmelo Anthony (mittlerweile entlassen und bei den Houston Rockets unter Vertrag) erhalten wird und ein weiteres Tauschgeschäft mit den Philadelphia 76ern eingeht. Zwar fehlt noch die offizielle Bestätigung des Deals, trotzdem inszensierte sich Dennis Schröder auf Instagram bereits mit dem Trikot der Oklahoma City Thunder.

Der 24-Jährige traut sich noch nicht von einer Meisterschaft mit den Oklahoma City Thunder zu sprechen, trotzdem weiß er um das hohe Potenzial der Mannschaft um Russell Westbrook. „Oklahoma ist dafür bekannt, in die Playoffs zu kommen. Ich kann nichts versprechen, aber wir wollen auf jeden Fall oben mitmischen“, äußert sich der NBA-Star bei der „Bild am Sonntag“ zuversichtlich.

Das Team gilt seit längerem als aufstrebende Organisation, Siege wird es auch in Zukunft einige geben, erst recht mit der Unterstützung von Dennis Schröder. Für ihn könnte jedoch sein Idol Westbrook zum Problem werden. Dieser bestimmt gemeinsam mit All-Star Paul George das Spiel der Thunder. Dem Deutschen bleibt angesichts dieser Konkurrenz wohl nur die Rolle als wichtigster Einwechselspieler. Schließlich äußert sich das Einsetzen von zwei Spielmachern gleichzeitig meist negativ und ist in der NBA bereits öfter schiefgegangen. Trotzdem stehen die Aussichten für den jungen Spieler, den Traum seiner Karriere zu verwirklichen, gut. Denn mit Oklahoma City Thunder hat er einen starken Partner an seiner Seite. Und auch der Verein wird von seinem neuen Spieler profitieren. Schon jetzt bringt die neue Kombination die Wettquoten in Bewegung.

NBA-Star Dennis Schröder wechselt zu Oklahoma City Thunder
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.