Anmelden oder registrieren

Tobis Senf zur NBA: Contendercheck Preseason Edition – Meine Powerrankings III

28.10.2014 || 15:09 Uhr von:
Champions Trophy Larry O'Brian Trophy NBA
Erstmal vorneweg; Ja, der Westen ist echt tief. Und ja, es gibt bestimmt mehr als nur fünf Teams, die diese Saison den Meistertitel holen können. Im Osten sollte man niemals Miami oder Washington unterschätzen, im Wes...

Erstmal vorneweg; Ja, der Westen ist echt tief. Und ja, es gibt bestimmt mehr als nur fünf Teams, die diese Saison den Meistertitel holen können. Im Osten sollte man niemals Miami oder Washington unterschätzen, im Westen ist der erweiterte Favoritenkreis noch größer: Die Warriors, Rockets, Trail Blazers, Mavericks und die Grizzlies sind keinesfalls zu unterschätzen und kaum ein Team kann sich im direkten Matchup siegessicher sein. Es kristallisieren sich wohl trotzdem fünf echte Contender heraus. Deswegen gehen wir hier tiefer ins Detail (Achtung: Die Rotationen beziehen sich auf die Regular Season, wenn alle gesund sind). Ihr habt ja schon im letzten Teil für euren Favoriten abgestimmt. Mal schauen, ob sich unsere Meinungen decken.


5. Los Angeles Clippers

Der Kader der Clippers im Überblick

Zur Saisonvorschau der Clippers

Prognostizierte Rotation (Starter fett gedruckt, Nebenposition in Klammern):

            PG:      Chris Paul, Jordan Farmar

            SG:      J.J. Reddick, Jamal Crawford (PG), Reggie Bullock

            SF:      Matt Barnes (PF), Hedo Turkoglu (PF)

            PF:      Blake Griffin (C), Glen Davis

            C:        DeAndre Jordan, Spencer Hawes (PF)

Es ist mir nicht leicht gefallen, die Warriors auszuschließen und die Clippers mit in den Kreis der Contender aufzunehmen. Aber es ist nun mal so, dass in Los Angeles mit Doc Rivers schlicht und einfach der bessere Coach an der Seitenlinie steht. Das Team hat trotzdem unter den Contendern die Außenseiterrolle. Chris Paul muss gesund bleiben, Blake Griffin den nächsten Schritt machen, DeAndre Jordan seine Freiwürfe treffen und Spencer Hawes beweisen, dass er zu Recht als eine der wichtigsten Free Agent-Verpflichtungen gilt. Dazu kommt die immer noch fragwürdige Bank, vor allem auf den Forwardpositionen sieht es hier mau aus. Sowohl die sterblichen Überreste von Hedo Turkoglu als auch Fleischklops Glen Davis überzeugen mich nicht. Hier muss ein Trade her, denn ich glaube kaum, dass mit Barnes, Griffin, Jordan und Hawes genug Spieler von Playoffkaliber für drei Positionen vorhanden sind.

Letztjähriger Record: 57-25

Prognostizierter Platz im Westen: 3

Eure Prognose: Platz 4 (10,2 % Stimmen für den ersten Platz)


4. Oklahoma City Thunder

Der Kader der Thunder im Überblick

Zur Saisonvorschau der Thunder

Prognostizierte Rotation (Starter fett gedruckt, Nebenposition in Klammern):

            PG:      Russell Westbrook, Sebastian Telfair

            SG:      Reggie Jackson (PG), Anthony Morrow, Jeremy Lamb

            SF:      Kevin Durant, Perry Jones III (PF)

            PF:      Serge Ibaka (C), Nick Collison

            C:        Steven Adams, Kendrick Perkins, Mitch McGary (PF)

Ja, die Thunder … Jedes Jahr wartet man darauf, dass sie es endlich wahr machen, dass endlich die ehemals jungen Wilden aus OKC ihren ersten Ring in Empfang nehmen. Anscheinend wollen die Basketballgötter dies aber mit aller Macht verhindern. Zuerst die beiden Verletzungen von Westbrook, jetzt fällt Kevin Durant mit einer unschönen Verletzung für die ersten Wochen der Saison aus. Nichtsdestotrotz glaube ich, dass die Thunder das zumindest für eine bestimmte Zeit kompensieren können. Reggie Jackson wird ein career year hinlegen; immerhin hat er an Eric Bledsoe gesehen, was ein explosiver, gut verteidigender Point Guard trotz des überfüllten Marktes wert ist. Kevin Durant spricht ja sogar von einer Win-win-Situation. So weit würde wohl niemand gehen, aber ich traue den Thunder in etwa dieselbe Leistung wie in der letzten Saison zu. Wenn dann in den Playoffs alle gesund sind, wer weiß …

Letztjähriger Record: 59-23

Prognostizierter Platz im Westen: 2

Eure Prognose: Platz 5 (8,5 % Stimmen für den ersten Platz)


3. Cleveland Cavaliers

Der Kader der Cavaliers im Überblick

Zur Saisonvorschau der Cavaliers

Prognostizierte Rotation (Starter fett gedruckt, Nebenposition in Klammern):

            PG:      Kyrie Irving, Matthew Dellavedova

            SG:      Dion Waiters, Mike Miller (SF)

            SF:      LeBron James (PF), Shawn Marion (PF), James Jones (SG)

            PF:      Kevin Love, Tristan Thompson (C)

            C:        Anderson Varejao (PF), Brandan Haywood

„Unburn those jeseys!“, „The King is coming home!“ … In Ohio frohlocken die Fans seit der Decision 2.0 und die guten Nachrichten reißen nicht ab. LeBrons Strahlkraft half den Cavaliers beim Rekrutieren von so wichtigen Veteranen wie Shawn Marion und Mike Miller und ebnete den Weg für den Trade des Sommers. Kevin Love, seinerseits auch locker ein Top 10 Spieler in der NBA, takes his talents to Northwest Ohio. Auf dem Papier sieht dieses Team ungemein stark aus und könnte sich zu einem echten League Pass-Favoriten entwickeln, aber es gibt zwei fundamentale Probleme: den Coach und die Defense. Coach Blatt ist dabei das geringere Problem. Hier geht es nur darum, wie schnell er sich an die für ihn neue Liga gewöhnen kann. Dass er einer der besten seines Fachs ist, das ist unbestritten. Die Defense scheint hier schon ein größeres Problem. Weder Kyrie Irving noch Kevin Love gelten als gute Verteidiger. Sie genießen eher den Ruf von menschlichen Drehkreuzen. Anderson Varejao ist auch kein Ringbeschützer und wenn die Cavs gute Defense spielen wollen, dann muss „The Matrix“ schon einige Minute abreißen können und Tristan Thompson seine Blockstatistiken extrem nach oben schrauben. Aber es wäre aber wohl auch zu viel verlangt, wenn schon im Jahr eins nach Brons Rückkehr alles perfekt sein müsste. Persönlich freue ich mich am meisten auf die Dynamik zwischen Kevin Love und Anderson Varejao. Beide sind ja eher als (Achtung: Bill Simmons-Zitat) „rebound whores“ verschrien. Man wird sehen, ob sie wirklich zu den Besten der Besten gehören, was die Bretter angeht und ob sie für den Erfolg auch ihre eigenen Zahlen hinten anstellen können.

Letztjähriger Record: 33-49

Prognostizierter Platz im Osten: 2

Eure Prognose: Platz 3 (11,9 % Stimmen für den ersten Platz)


2. Chicago Bulls

Der Kader der Bulls im Überblick

Zur Saisonvorschau der Bulls

Prognostizierte Rotation (Starter fett gedruckt, Nebenposition in Klammern):

            PG:      Derrick Rose, Kirk Hinrich

            SG:      Jimmy Butler (SF), Tony Snell

            SF:      Mike Dunleavy (SG), Doug McDermott (PF)

            PF:      Pau Gasol (C), Taj Gibson, Nikola Mirotic (SF)

            C:        Joakim Noah

In Chicago herrscht Friede, Freude, Eierkuchen. Die Offseason war mehr als zufriedenstellend und ich glaube, dass jetzt wirklich niemand mehr Luol Deng vermisst. Mit Dougie McBuckets und Nikola Mirotic wurde ein großes Problem gelöst: das Spacing. Zusammen mit Rose und Dunleavy werden die beiden Akquisitionen der Bulls einiges von jenseits der Dreierlinie einstreuen. Des Weiteren kommt mit Pau Gasol ein ehemaliger Superstar der NBA, ein echter Gewinnertyp und einer der besten Passer unter den Big Men der Liga. Es läuft doch jetzt schon jedem NBA-Fan das Wasser im Mund zusammen, wenn er an das Zusammenspiel von Noah und Gasol denkt. Außerdem ist das Team extrem tief und besitzt einen der besten Coaches der NBA. Eigentlich Material für den ersten Platz der Powerrankings, oder? Na ja, wäre da nicht Derrick Rose. Alles steht und fällt mit seiner Gesundheit. Bleibt er gesund und kommt wieder zumindest zu 90 % als MVP Rose zurück, dann müssen sich die Jungs in San Antonio echt warm anziehen!

Letztjähriger Record: 48-34

Prognostizierter Platz im Osten: 1

Eure Prognose: Platz 2 (23,7 % Stimmen für den ersten Platz)


1. San Antonio Spurs

Der Kader der Spurs im Überblick

Zur Saisonvorschau der Spurs

Prognostizierte Rotation (Starter fett gedruckt, Nebenposition in Klammern):

            PG:      Tony Parker, Patty Mills, Cory Joseph

            SG:      Danny Green (SF), Manu Ginobili (PG), Marco Belinelli

            SF:      Kawhi Leonard, Austin Daye (PF), Kyle Anderson

            PF:      Boris Diaw (C), Matt Bonner (C), Aron Baynes

            C:        Tim Duncan (PF), Tiago Splitter (PF), Jeff Ayres

Ich glaube, dass ich eigentlich gar nichts erklären muss. Der schönste Basketball der Liga? Check! Der beste Coach der Liga? Check! Eine Big Three, die sich blind versteht? Check! Der Meistertitel im Vorjahr? Check! Ein unglaublich tiefes Team, in dem jeder beitragen kann? Check! Die Spurs sind reif für den ersten Repeat ihrer Geschichte. Und da es eigentlich jedes Jahr dasselbe ist, was man über die Spurs schreiben kann (entweder dass sie zu gut für die NBA oder zu alt für die NBA sind), zitiere ich jetzt mal eine Aussage von Gregg Popovich, die uns ins Grübeln kommen lassen sollte, wenn es um die Diskussion „Bester Power Forward aller Zeiten?“ geht:

“Do you know who you’re going to start at the five tonight,” asks San Antonio Express-News NBA beat writer Mike Monroe. “Tim Duncan, like we have for 15 years,” replied Popovich.

 Ja, Tim Duncan ist ein Center, kein Power Forward. Zumindest seit David Robinson nicht mehr spielt.

Letztjähriger Record: 62-20

Prognostizierter Platz im Westen: 1

Eure Prognose: Platz 1 (45,8 % Stimmen für den ersten Platz)


Zum Schluss noch einmal die gesamten Rankings. Um es noch einmal klar zu machen: Das sind Powerrankings, die prognostizierten Plätze bedeuten nicht die Position am Ende der Saison (Diskrepanzen entstehen durch die Garantie des vierten Platzes für Divisionsieger). Außerdem ist das hier meine eigene Meinung, ihr dürft gern eine andere haben! Lasst es mich nur in den Kommentaren wissen, wo ich komplett daneben gegriffen habe. Es gab ja schon Beschwerden über die Platzierungen der Wolves und Celtics. Wo seht ihr noch Verbesserungsbedarf?

NBA Power Ranking 2014_2015

Tobis Senf zur NBA: Contendercheck Preseason Edition – Meine Powerrankings III
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.