LaMelo Ball vor Saisonende

Die starke Rookie-Saison von LaMelo Ball ist wahrscheinlich schon zu Ende. Der Point Guard der Charlotte Hornets hat sich die Hand gebrochen.

Rückschlag für die Charlotte Hornets im Playoff-Rennen, Hiobsbotschaft für LaMelo Ball: Der Rookie hat sich eine Fraktur des rechten Handgelenks zugezogen und wird nach ESPN-Informationen voraussichtlich den Rest der Saison ausfallen. Zwar wird Ball einen weiteren Spezialisten aufsuchen; laut ESPN ist jedoch davon auszugehen, dass Ball in dieser Spielzeit nicht mehr zum Einsatz kommen wird.

Ball galt für viele Experten als Top-Kandidat für den „Rookie of the Year“-Award. Mit durchschnittlich 15,9 Punkten pro Partie ist Ball derzeit der zweitbeste Punktesammler unter den Liganeulingen, bei den Assists (6,1 ApG) und Steals (1,6 SpG) führt er alle Rookies an. Außerdem stellt der dritte Draft-Pick von 2020 den drittbesten Rebounder unter den Rookies (5,9 RpG).

Mehr zu LaMelo Ball sowie zu den anderen Top-Rookies gibt es in unserem aktuellen Podcast „The Huddle“:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Vor allem mit seinem Passspiel und seiner Übersicht überzeugte LaMelo Ball in dieser Saison. Und auch beim eigenen Scoring machte der 19-Jährige zuletzt Fortschritte.

Die Hornets rangieren mit einer Bilanz von 20 Siegen und 21 Niederlagen aktuell auf dem achten Platz der Eastern Conference – nur eineinhalb Spiele hinter den viertplatzierten Atlanta Hawks. Die Indiana Pacers und Chicago Bulls befinden sich aber nur ein Spiel hinter den Hornets.

Durch seine starken Leistungen avancierte Ball beim basketball.de US-Manager zum zweitteuersten Spieler hinter Gordon Hayward. Nun dürfte Terry Rozier – der für ein Manager-Gehalt von 7,43 Millionen Dollar zu haben ist – mehr Verantwortung zukommen. Außerdem könnte Devonte‘ Graham zurück in die Startformation rutschen. Graham kostet derzeit 5,47 Millionen Dollar.