Anmelden oder registrieren

Maodo Lo: „Es gibt Tage, da ist alles schwer – selbst Nudeln aufkochen“

17.05.2018 || 08:14 Uhr von:
Maodo Lo spricht nach dem Sweep über Bonn im neuen Telekom-Sport-Podcast über einen mögliches Duell mit Bayern, den Trainerwechsel in Bamberg und seine Zukunft zwischen EuroLeague und NBA.

Maodo Lo und Brose Bamberg haben ihr Playoff-Viertelfinale bereits am Samstag beendet. Nach einem Sweep gegen Bonn wartet der Titelverteidiger nun auf den Gegner im Halbfinale, der FC Bayern München oder FRAPORT SKYLINERS heißen wird.

Der Bamberger Nationalspieler spricht mit Michael Körner und Alexander Dechant unter anderem über das mögliche Duell mit dem Dauerrivalen München: „Wenn es so kommt, wird Bayern sicher ein schwerer Gegner und es ein heißes Duell. Ich denke nicht, dass es laufen wird wie in den Vorjahren. Wir fühlen uns zur Zeit gut, ich denke mit Bayern muss man immer rechnen.“

Außerdem äußert sich Lo zum Wechsel von Andrea Trinchieri zu Luca Banchi: „Der Trainerwechsel hat die Situation vereinfacht. Luca ist ruhiger – das hat alles vereinfacht in der Situation, in der wir waren“, macht Lo einen Unterschied aus. Die Situation in Bamberg war auch deswegen nicht einfach, weil mit dem EuroLeague-Belastung der Spielplan vollgepackt war. Physich wie mental eine Herausforderung:

„Es gibt Tage, da ist sehr eklig – wo man mental mit sich zu kämpfen hat, weil man einfach erschöpft ist. Alles ist schwer, selbst Nudeln aufzukochen“, erklärt Lo. „Letztes Jahr war es anders: Da bin ich persönlich nicht in ein Loch gefallen – das hatte auch mit der Team-Performance zu tun.“ Eine Performance, die zuletzt aus Bamberger Sicht aber wieder Mut Macht.

Maodo Lo: „Es gibt Tage, da ist alles schwer – selbst Nudeln aufkochen“
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.