BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Der vorletzte Spieltag entscheidet (fast) nichts

21.03.2016 || 15:32 Uhr von:
Der vorletzte Spieltag hält alles offen. Doch die Essener können einen Big Point im Abstiegskampf erringen. Jetzt gibt es noch viel "Was wäre wenn?" für den letzten Spieltag.

Nur noch ein Spieltag ist übrig in der ProA-Saison 2015/16. Vor dem finalen Showdown am kommenden Samstag steht jedoch wenig fest. Sechs Teams sind bereits in den Playoffs, doch außer Hamburgs fünftem und Triers sechstem Platz ist keine Position gefestigt. Die Top-4-Teams konnten am vergangenen Wochenende alle ihre Spiele gewinnen – die beiden thüringischen Vertreter allerdings nur denkbar knapp mit einem Zähler oder nach Overtime.

Vierkampf um die letzten Playoffplätze

Der spannendste Kampf wird zwischen nur noch vier Teams ausgetragen, die auf die letzten beiden Playoffplätze möchten. Keines der vier Teams konnte am letzte Spieltag einen Sieg einfahren. Auf Platz sieben steht weiterhin Chemnitz, die zu Hause den ersten Matchball gegen Essen verspielten. Trotz der fünften Niederlage in Serie in Kirchheim, bleibt Nürnberg auf dem achten Rang. Der fränkische Verfolger aus Baunach verlor nach Verlängerung in Gotha und der Überraschungsaufsteiger aus Hanau hatte bis zur letzten Sekunde die Chance mit einem Sieg über Jena in die Playoffplätze zu springen. Nun gehen alle Teams mit 13 Siegen in das spannende Finale. Heidelberg verspielte mit einer Klatsche in Paderborn jegliche Restchancen.

Max DiLeo Gotha Nürnberg

Wer muss runter: Leverkusen oder Essen?

Während Rhöndorf bereits seit dem vergangenen Doppelspieltag als Absteiger feststeht, sieht es für Leverkusen auch nicht gut aus. Gegen Vechta war zu Hause kein Kraut gewachsen. Die Essener konnten mit dem überraschenden Sieg in Chemnitz jedoch wieder ans rettende Ufer springen. Doch auch hier ist am letzten Spieltag noch alles offen.

Ergebnisse des 29. Spieltags

Dragons Rhöndorf – RheinStars Köln 76:78

NINERS Chemnitz – ETB Wohnbau Baskets Essen 50:61

OeTTINGER Rockets Gotha – Baunach Young Pikes 78:74
->Spielbericht

HEBEISEN WHITE WINGS Hanau – Science City Jena 69:70

Bayer Giants Leverkusen – RASTA Vechta 55:89

finke baskets – MLP Academics Heidelberg 84:53

VfL Kirchheim Knights – rent4office Nürnberg 74:66

Gladiators Trier – Hamburg Towers 91:72

Tabelle

ProA_1516_29

* 4 Wertungspunkte Abzug wegen Verstoßes gegen die Bestimmungen des Lizenzstatuts.

Ausblick

Samstag, 26.03.2016, 19:30 Uhr:

Bayer Giants Leverkusen – NINERS Chemnitz
Baunach Young Pikes – finke baskets
ETB Wohnbau Baskets Essen – RheinStars Köln LIVE
rent4office Nürnberg – Gladiators Trier
Science City Jena – OeTTINGER Rockets Gotha LIVE
MLP Academics Heidelberg – Hamburg Towers
VfL Kirchheim Knights – Dragons Rhöndorf LIVE
RASTA Vechta – HEBEISEN WHITE WINGS Hanau LIVE

LIVE-Spiele im Stream auf basketball.de, bereitgestellt von Sportdeutschland.TV und der 2. Basketball-Bundesliga

Die Szenarien

Der Abstiegskampf ist einfach: Gewinnt Essen sind die Baskets auch nächste Saison sportlich für die ProA qualifiziert. Für Leverkusen ist die einzige Chance, die NINERS aus Chemnitz zu schlagen und auf eine gleichzeitige Niederlage der ETB Wohnbau Baskets zu hoffen.

Chemnitz dagegen steht selbst noch im Kampf um die Playoffs und hat es als einziges Team selbst in der Hand. Ein Sieg in Leverkusen und in Sachsen wird das Playofftrikot ausgepackt. Bei einer Niederlage darf nur einer aus Hanau, Nürnberg oder Baunach gewinnen.

jena_chemnitz_bbde

Für den letztjährigen Halbfinalisten Nürnberg reicht selbst ein Sieg nicht sicher. Trotz des aktuellen Platz acht wären die Franken bei einem Sieg von ihnen, Chemnitz und Baunach im Dreiervergleich aus den Playoffs. Da die beiden Teams aus Nordbayern dann eine Korbdifferenz im Vergleich von -9 hätten, wäre Baunach auf Grund des gewonnen Vergleiches gegen Nürnberg auf Platz acht. In einem Dreiervergleich mit Beiteiligung Hanaus oder wenn nur sie oder sie und ein weiteres Team gewinnen könnte sich Ralph Junge wieder in die Playoffs coachen.

Für Baunach reicht ein Sieg im Spiel gegen Paderborn, außer wenn alle vier jetzt punktgleichen Teams siegen. Bei einer Niederlage gibt es keine mögliche Konstellation für die Playoffteilnahme des Farmteams der Brose Baskets.

Die schwerste Ausgangslage haben die White Wings aus Hanau. Das Auswärtsspiel in Vechta und die verlorenen direkten Vergleiche machen den Hessen das Leben schwer. Denn nur, wenn sie alleine oder mit nur einem weiteren Team siegreich vom Feld gehen wäre der Aufsteiger am letzten Spieltag zum ersten mal auf einen Playoffrang gesprungen.

Das basketball.de-Topspiel

Science City Jena – OeTTINGER Rockets Gotha

20160320_Immanuel McElory_Jermaine Woods_Science City Jena_Oettinger Rockets Gotha_600x400

Letzter Spieltag, für beide Teams geht es um ihren Playoffplatz UND: Es ist Derbytime! Wenn Jena auf Gotha trifft, ist immer Ramba-Zamba angesagt. Schon letztes Jahr in den Playoffs war das Derby im Viertelfinale ein echtes Basketball-Highlight. Gotha konnte damals in der ersten Partie das Heimrecht stehlen und qualifizierte sich mit einem 3:1 souverän fürs Halbfinale. Das letzte Aufeinandertreffen ist jetzt auch fast genauso lange her: am vierten Spieltag konnten sich die Rockets mit 72:62 durchsetzen.

Für Jena geht es bei dem Spiel auch um den möglichen Gegner in einer zweiten Playoffrunde. Ein Thüringen-Derby um den sportlichen Aufstieg in die Bundesliga wäre sicherlich reizvoll, doch für Jena trotz der Nähe nicht die erste Wahl. Gegen Kirchheim konnten die Saalestädter zwei klare Siege einfahren. Eindeutig die nettere Aufgabe, als Gotha, die mit großer Fanunterstützung in die Sparkassenarena kommen würden. Das Duell Jena vs. Gotha wäre im Halbfinale auf jeden Fall auf dem Programm, wenn Gotha auch das zweite Derby gewinnen sollte. Sollte Jena gewinnen, käme es zu dieser Paarung falls Vechta verliert und Kirchheim gewinnt oder falls Vechta gewinnt und Kirchheim gegen Rhöndorf verliert. Das emotionsgeladene Derby wird es im Livestream auf basketball.de (bereitgestellt von Sportdeutschland.TV und der 2. Basketball-Bundesliga) zu sehen geben.

Der vorletzte Spieltag entscheidet (fast) nichts
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.