BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Liebes Team von ProSieben MAXX…

17.01.2017 || 10:18 Uhr von:
In "MfG Simon" greift Simon Linder jeden Dienstag ein Thema des deutschen Basketballs auf und schreibt einen Brief – heute an ProSieben MAXX.

Liebes Team von ProSieben MAXX,

ihr präsentiert Basketball im Free-TV auf eine Art und Weise, wie wir es zumindest aus den letzten Jahren nicht kannten. Dafür habt ihr das Konzept, das bei „ran Football“ schon länger erfolgreich praktiziert wird, auf unseren Sport übertragen. Ein Moderator, der durch die Sendung führt, ein kompetenter Experte und einer, der sich im Internet rumtreibt. Das Spiel wird denen erklärt, die noch nicht so viel über Basketball Bescheid wissen – aber nicht so viel, dass die erfahrenen Gucker abschalten würden. Um es kurz zu machen: Die Sendung gefällt mir. Aber es gibt ein Problem: Außer mir und ein paar (Zehn-)Tausend anderen schaut niemand zu.

Ich kann mir vorstellen, dass sich viele meiner Leserinnen und Leser nun denken: Moment mal, Simon! Das Projekt „ran Basketball“ läuft doch erst seit dieser Saison, das braucht Zeit, das muss sich etablieren! Ich muss zugeben: Ich habe lange auch so gedacht. Ich war immer überzeugt, dass es einen Termin in der Woche braucht, in der regelmäßig eine gut produzierte Sendung gezeigt wird, in der idealerweise mit Frank Buschmann der bekannteste Basketball-Kommentator Deutschlands als Zugpferd dient. Genau diese Sendung gibt es nun – aber die Quoten sind trotz toller Übertragungen Woche für Woche enttäuschend. Ich denke, wir müssen woanders anfangen.

So sehr ich den europäischen Basketball schätze – um eine größere Gruppe Menschen vor den Fernseher zu kriegen, brauchen wir NBA-Übertragungen im Free-TV. Steph Curry und LeBron James ziehen mehr als alle BBL-Spieler zusammen. Das ist schade, aber Fakt. Wenn wir es aber schaffen sollten, mehr junge Menschen für die NBA zu begeistern, werden sich viele von ihnen über kurz oder lang auch für das interessieren, was sich vor ihrer Haustür abspielt. Deutschland ist Basketball-Entwicklungsland. Deshalb müssen wir einen Schritt nach dem anderen gehen – mit Curry, James und vor allem auch mit Dennis Schröder. Auch wenn es vielen nicht gefallen wird: Der deutsche Basketball braucht Live-Übertragungen der NBA. Gerne auf ProSieben MAXX!

MfG Simon


In „MfG Simon“ greift basketball.de-Redakteur Simon Linder jeden Dienstag ein Thema des deutschen Basketballs auf – und schreibt einen Brief. Über Lob, Kritik und Kommentare freut er sich – wenn Ihr ihn kontaktieren wollt, geht das am besten über Twitter (@SimonLinder). Wenn Ihr lieber eine Mail schreiben möchtet, erreicht Ihr ihn unter simon.linder(at)basketball.de.

Liebes Team von ProSieben MAXX…
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
MILLRUINS
MILLRUINS 17. Januar 2017 um 22:19 Uhr

Theoretisch ganz nett…praktisch aber ziemlicher Käse….unter der Woche fangen die meisten Spiele erst ab 01:30…bleibt noch Samstag und Sonntag…Sonntag kommt Football…ergo bleibt nur noch der Samstag…2 Spiele ab 23:00 Uhr …ich bezweifle dass sie am Samstag Abend/Nacht viele Zuschauer bekommen werden.

SimonLinder
SimonLinder 18. Januar 2017 um 9:57 Uhr

Die Football-Saison ist bald vorbei, MILLRUINS…

MILLRUINS
MILLRUINS 18. Januar 2017 um 10:09 Uhr

Uiii..echt jetzt??? wie gut dass es pfiffige basketball.de-Redakteure gibt….hätte sonst den Superbowl verpasst..Danke dafür.

Neno86
Neno86 18. Januar 2017 um 22:25 Uhr

Guten Abend,

Ich würde da auch gerne meine Meinung dazu sagen. Per se haben sie recht, dass die NBA ohne zweifel das bessere Zugpferd wäre um die Sportart im TV zu etablieren. Pro7Maxx macht da eine hervorragende arbeit.

Die momentane Situation ist allerdinga generell sehr unglücklich. Die BBL wollte unbedingt einen festen sendeplatz im FreeTV und hat diesen Freitags erhalten. Doof nur, dass durch die sehr lange Europapokalsaison die wirklich interessanten BBL Spiele meistens samstags und Sonntags stattfinden. So ist der Freitag eher suboptimal. Man müsste da zusehen, dass man wenigstens die Topspiele ins Fernsehen bekommt wenn man für die BBL werben will. Warum nicht da einen besseren kooperationspartner als sport1 finden welche die spiele ohnehin nur lieblos runtersenden?

Zum Thema NBA: da würde im zusammenhang zu pro7Maxx nur der sonntag sinn machen. Dazu auch erst wenn die NFL saison beendet ist was bedeuten würde, dass man 2,5 monate senden würde im jahr (regular season). Es ist ja auch eine Lizenzfrage, denn der hauptlizenznehmer ist die Perform Group die auch ihre DAZN Plattform betreibt. Ob sie da ohne viel gerede eines ihrer sahnestücke (die europafreundlichen zeiten) abdrücken, ist fraglich. Die telekom hatte diese lizenz für zwei jahre geholt als doe DAZN plattform noch nicht online ging. Diese läuft nun im sommer aus.

Ansonsten besitzt sport1us noch eine sublizenz für die NBA. Diese läuft auch im sommer vorerst aus. Es wäre wohl erst im sommer möglich sich um gewisse sublizenzen zu bewerben. Die frage wäre eben nur wie man es am besten angehen könnte… ob die kurze zeit nach dem superbowl ausreicht?

Am idealsten, aber auch am unrealistischten, würde es sein wenn ein Sender sich ein Sonntagsspiel der BBL holen kann und direkt danach (idealerweise 21:30h) vielleicht ne NBA Partie hinterherwirft. So könnte vielleicht auf die BBl an zuwachs gewinnen wenn NBA Fans auf ihre Partie warten. Zumindest wäre es eine gute gelegenheit Audience Flow zu erzeugen, wenn auch in die umgekehrte Richtung….

Egal wie, ich denke vor oktober 2017 wird sich da erstmal nicht viel tun. Es wäre toll wenn p7Maxx sich vielleicht wirklich traut diesen schritt zu gehen…. oder vielleicht wird p7maxx einen anderen sender motivieren können sich der aufgabe zu stellen den basketball erfolgreich ins deutsche free tv zu bringen und der sportart hierzulande mehr beachtung bringen zu können.

MILLRUINS
MILLRUINS 19. Januar 2017 um 10:43 Uhr

@Neno86
Danke für deine Antwort, alles drin…und super informativ (alle verfügbaren Daumen nach oben)…sowas erwarte ich eigentlich von dem Verfasser des Artikels…leider Gottes habe ich nur eine dümmliche „Ein-Satz-Nachricht“ erhalten.

Neno86
Neno86 24. Januar 2017 um 12:42 Uhr

Vielen dank fürs kompliment @Millruins

Sport im TV ist quasi mein steckenpferd. Gerade wenn es um tv rechte und ähnliches geht.

Aber eine Sache hat sich schonmal getan: laut BBL App wird Sport1 auch bayern-bamberg zeigen welches eigentlich sonntags ausgespielt wird. Man scheint dann doch etwas flexibler zu werden und man sieht, dass der feste freitagabend termin nicht die beste wahl ist.

Darüber hinaus gibt es noch eine interessante info: Sport1 zeigt die NHL allstars veranstaltung sowohl live im free als auch pay tv. Dies ist im ersten moment nicht weiter interessant für uns basketballer…. wenn man aber mal kaffeesatzleserei betreibt und weiß wieviele rechte sport1 immsommer verliert, so könnte diese ausnahme vielleicht irgendwann zur regel werden. Sprich: sport1 könnte seinen free tv sender auch mal als breites fenster für seine pay tv ableger nutzen um diese effektiver zu bewerben. Da ja über sublizenzen im sommer neu verhandelt wird ist es zumindest nicht zu weit hergeholt, dass die partnerschaft zwischen sport1 und DAZN vielleicht auch mal in ein „spiel for free“ mündet wie man es jede woche auf Spox bekommt. Mittlerweile macht man ja auch gemeinsam ein eigenes NBA Magazin auf beiden plattformen.

So sehr ich die NBA gerne in der Maxx erfolgsformel sehen würde: ich tippe mal, dass es am ehesten was mit sport1 werden könnte. Die stehen auch mit dem rücken zur wand im sommer und müssen neue wege finden um sich zu profilieren.

MILLRUINS
MILLRUINS 25. Januar 2017 um 9:08 Uhr

@Neno86…Ehre wem Ehre gebührt …“ Die stehen auch mit dem rücken zur wand im sommer und müssen neue wege finden um sich zu profilieren“ ODER…und das will ich zwar nicht hoffen,ist aber wahrscheinlich…sie lassen ihren Sender(Free TV) zu einem Baggage Battles-Poker-Dart-Bullshit-Sender verkommen, bringt Quote und kostet nicht viel…haben sie eigentlich noch nächstes Jahr die Rechte für die BBL?

Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.