BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Macht ALBA den Schritt in die nächste Runde?

07.12.2016 || 16:28 Uhr von:
Im letzten Spiel der Gruppe B trifft ALBA am Mittwochabend auf Lietuvos Rytas Vilnius. ALBA muss gewinnen, wenn sie das Weiterkommen aus eigener Kraft schaffen wollen.

Ein echtes „Endspiel“ für ALBA am Mittwochabend. ALBA Berlin trifft im Eurocup am kommenden Mittwoch auf Lietuvos Rytas Vilnius um Ex-Albatross David Logan. Für die Hauptstädter geht es in ihrem letzten Spiel in der Gruppe B um das Weiterkommen in die nächste Runde.

Rechenspiele

Die Partie gegen den litauischen Pokalsieger könnte für ALBA zum komplizierten Rechenspiel werden. Gewinnt ALBA am Mittwoch gegen Lietuvos Rytas, dann sind sie mit vier Siegen und vier Niederlagen sicher in der nächsten Runde. Bei einer Niederlage wären sie am letzten Spieltag auf Schützenhilfe der anderen Teams angewiesen, um den Sprung in die TOP16-Runde zu schaffen. Genauer zeichnet sich die Situation folgendermaßen ab: Bilbao (2-4) und Fuenlabrada (3-3) haben beide bisher sechs Spiele absolviert. ALBA würde trotz einer Niederlage in Vilnius weiterkommen, wenn Bilbao seine letzten beiden Spiele verliert, oder Bilbao mindestens ein Spiel verliert und es nicht zum Dreiervergleich mit Bilbao, Fuenlabrada und ALBA kommt.

ALBA hat das Weiterkommen in eigener Hand

„Wir haben das Weiterkommen in die nächste Runde immer noch in eigenen Händen und ich will auf gar keinen Fall nach dem Spiel schauen, wie die anderen Teams gespielt haben“, erklärte Aufbauspieler Ismet Akpinar. Um es aus eigener Kraft in die nächste Runde zu schaffen, braucht es am Mittwochabend jedoch eine richtig starke Leistung. Im Hinspiel musste ALBA noch über zwei Verlängerungen gehen, ehe sie den Gegner mit 124:115 niederringen konnten.

Doch die Vorzeichen für das Rückspiel haben sich geändert. Die letzten drei Spiele der Litauer fanden in der heimischen „Siemens Arena“ statt und alle drei konnten sie gewinnen, weshalb sie mit viel Rückenwind in das kommende Spiel gehen. ALBA hingegen hat die letzten drei Spiele in Folge verloren und hat mit 94,3 Punkten pro Partie mehr Zähler zugelassen, als jedes andere Team im Eurocup. Trotzdem sieht Cheftrainer Ahmet Caki eine positive Entwicklung: „Wir haben zuletzt von Spiel zu Spiel Fortschritte gemacht, aber unglücklicherweise war das nicht ausreichend, um gegen Bilbao oder in Khimki zu gewinnen.“

Neuverpflichtung Carl English gleich an Bord

Überraschend gab ALBA am Dienstag vor der Eurocup-Partie die Verpflichtung von Carl English bekannt (basketball.de berichtete). Der 35-jährige Kanadier spielte zuletzt in der ACB bei Teneriffa und unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. Carl English reiste gemeinsam mit dem Team nach Vilnius, wo er auch das erste Mal im Kader stehen wird.

Macht ALBA den Schritt in die nächste Runde?
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.