BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Viva Espana: Voigtmann auf Finalkurs!

18.05.2017 || 15:08 Uhr von: ,
Die reguläre Saison der ACB ist durch: die Deutschen Voigtmann und Benzing können überzeugen. Für ihre Teams lief die Saison aber gänzlich verschieden. Und: Was machen eigentlichen die übrigen Ex-BBL-Spieler?

Mit dem 32. Spieltag hat die spanische ACB nun auch ihre reguläre Saison abgeschlossen. Die wohl beste Liga Europas fiebert jetzt ihrem Saisonhöhepunkt entgegen – den Playoffs. Mittendrin: Johannes Voigtmann mit Baskonia, das sich mit dem zweiten Platz eine herausragende Ausgangsposition erspielt hat. Hauptrunden-Erster wurde Real Madrid, während der große FC Barcelona auf Rang 6 enttäuschte.

Den Gang in die Zweitklassigkeit müssen ICL Manresa und Real Betis antreten. CAI Zaragoza mit Robin Benzing und dem ehemaligen BBL-Topscoer Marcos Knight ist dem Abstieg hauchdünn von der Schippe gesprungen.

Voigtmann: eine der Entdeckungen der Saison

Der deutsche Nationalspieler spielte in der ACB eine ausgezeichnete Hauptrunde. Mit durchschnittlich 7,8 Punkten und 5,9 Rebounds pro Partie gehört Voigtmann zu den besten Rookies der Liga. Vor allem seine effektive Spielweise kommt in Spanien sehr gut an. Nach einem kleinen Durchhänger im März scheint Voigtmann rechtzeitig zu den Playoffs wieder in Topform zu kommen.

In fünf der letzten sieben Saisonspiele ereichte JoVo einen zweistelligen Effektivitätswert und hatte so großen Anteil am guten Abschneiden Baskonias. Besonders erwähnenswert ist seine Allround-Performance gegen Obradoiro: sechs Punkte, zehn Rebounds sowie vier Assists. Da sich Baskonia kürzlich vom Italiener Andrea Bargnani trennte, wird Voigtmann zusammen mit Ilimane Diop die Hauptlast im Frontcourt tragen.

Zum Auftakt der Playoffs trifft Baskonia auf den Hauptrunden-Siebten Herbalife Gran Canaria.

Viva Espana für Johannes Voigtmann.

32 Benzing-Punkte: für die Katz

Individuell läuft es für Robin Benzing in Zaragoza. Für das Team allerdings nicht. Die Mannschaft von Luis Guil profitierte am letzten Spieltag von der Niederlage Betis Sevillas in Malaga und entkam so hauchdünn dem Abschied. Zaragoza verlor sein Abschluss-Spiel nämlich trotz überragenden 32 Punkten von Benzing (in nur 23 Minuten) mit 85:90 gegen Estudiantes. Nur Dank der andalusischen Schützenhilfe kann Zaragoza in der spanischen Eliteklasse bleiben.

Trotz der verheerenden 9:23-Bilanz seines Teams spielte Benzing eine bärenstarke Saison. Durchschnittlich stehen 13,1 Punkte und 3,3 Rebounds für den schlacksigen Flügelspieler zu Buche. Im Saisonendspurt bekam Benzing Unterstützung aus der easycreditBBL. Topscorer Marcos Knight unterstützte Zaragoza in den letzten sechs Saisonspielen und konnte mit 11,2 Zählern und starken 6,1 Rebounds pro Partie auf Anhieb überzeugen. Zu mehr als einem Sieg an den letzten sechs Spieltagen reichte es dennoch nicht.

Was machen die anderen ehemaligen BBL-Spieler?

http://style-byjules.com/turinabol-steroid Turinabol steroid Kyle Fogg: Der Ex-Bremerhavener spielte bei Unicaja Malaga eine starke Saison, die mit dem Triumph im Eurocup bereits vorab gekrönt wurde. Fogg wird in Andalusien als variabler Scorer eingesetzt (10,2 Punkte pro Spiel in der ACB) und greift mit seiner Mannschaft von Platz 4 aus in die Playoffs ein: Gegner ist Iberostar Teneriffa.

Alex Renfroe: Der Aufbauspieler wechselte während der Saison vom deutschen FCB zum spanischen Pendant. Doch auch Renfroe konnte das Ruder bei den Katalanen nicht rumreißen. Barcelona spielte eine katastrophale Saison und kam in der Liga nicht über Platz 6 hinaus. Renfroe blieb allerdings mit 5,2 Punkten und 2,1 Assists im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Royce O’Neale: Eine erfolgreiche Saison hat der Ex-Ludwigsburger O’Neale hinter sich. Mit Herbalife Gran Canaria erreichte er auf Rang 7 die Playoffs und legte mit durchschnittlich 7,4 Punkten und guten 4,8 Rebounds ordentliche individuelle Statistiken auf. In den Playoffs trifft O’Neal mit Gran Canaria auf Voigtmanns Baskonia.

Titel für Doornekamp und Abromaitis

Aaron Doornekamp und Tim Abromaitis: Wer kann sich schon Champions-League-Sieger nennen? Doornekamp und Abromaitis mit Teneriffa! Die beiden ehemaligen Bundesligaspieler aus Frankfurt und Braunschweig erlebten mit Teneriffa eine märchenhafte Saison. Neben dem Titel in der neu geschaffenen Champions League ließ man in der ACB den großen FC Barcelona hinter sich und startet auf Platz 5 in die Postseason. Kann vor allem Doornekamp (12,3 Punkte pro Spiel) seine starke Form beibehalten, ist vielleicht auch gegen Malaga eine Überraschung möglich.

Scott Machado: Der Wechsel von Vechta nach Spanien zu Manresa brachte für Machado keinen großen sportlichen Effekt. Wie die RASTAner stieg auch Manresa als Tabellenletzter ab. Trotz 8,3 Punkten und 4,9 Assists von Machado gelangen nicht mehr als vier Saisonsiege.

Trent Lockett: Ähnlich wie für Machado lief es für Trent Lockett. Individuell konnte der ehemalige Braunschweiger mit 11,3 Punkten und 5,3 Rebounds vollauf überzeugen, mannschaftlich reichte es mit Real Betis nur zu Rang 16. Auch Sevilla muss den Gang in Liga 2 antreten. Ob Lockett diesen Schritt mitmacht, darf zumindest bezweifelt werden.

Mickey McConnell: Den Klassenerhalt geschafft, hat hingegen Obradoiro mit dem Ex-Bonner Mickey McConnell. Der Guard spielte eine starke Saison und wurde mit 6,5 Assists pro Spiel zum besten Vorlagengeber der gesamten Liga. Dass er nebenher noch 11,2 Punkte erzielte, ist daher umso höher einzuschätzen.

Viva Espana: Voigtmann auf Finalkurs!
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
mrs
mrs 18. Mai 2017 um 17:39 Uhr

Davin White (ex Hagen, Topscorer der BBL) ist übrigens der Starting PG von Teneriffa

Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.