Anmelden oder registrieren
Mitteldeutscher BC

Mitteldeutscher BC

Baunach Young PikesBaunach Young PikesCrailsheim MerlinsCrailsheim MerlinsHamburg TowersHamburg TowersHEBEISEN WHITE WINGS HanauHEBEISEN WHITE WINGS HanauMLP Academics HeidelbergMLP Academics HeidelbergNINERS CHEMNITZNINERS CHEMNITZNürnberg Falcons BCNürnberg Falcons BCPhoenix HagenPhoenix HagenPS Karlsruhe LionsPS Karlsruhe LionsRASTA VechtaRASTA VechtaRheinStars KölnRheinStars KölnRÖMERSTROM Gladiators TrierRÖMERSTROM Gladiators TrierTeam Ehingen UrspringTeam Ehingen UrspringUni Baskets PaderbornUni Baskets PaderbornVfL Kirchheim KnightsVfL Kirchheim Knights

Malte Schwarz: „Die 6+6-Regel ist für mich gut aufgegangen“

Anonymität im Internet. In einer neuen Ausgabe der „Abteilung Basketball” von Telekom Sport spricht ein BBL-Spieler erst anonym und gibt sich später als Malte Schwarz vom Mitteldeutschen BC aus. Über anonyme Fankommentare, vor allem nach Niederlagen, spricht der Guard unter anderem.

Außerdem blickt Schwarz auf seinen Karriereweg, der nicht so klar vorgezeichnet war. „Ich wusste nicht, ob ich jetzt Medizin studieren sollte. Ich hatte auch einfach Glück: dass es für mich eine Situation bei einem Zweitligateam gab, mit ich aufsteigen konnte, und dass ich mit dem Trainer sehr gut klar kam.“ Zudem wertschätzt Schwarz die 6+6-Regel, die „für mich gut aufgegangen“ ist. „Das hat der Entwicklung der deutschen Spieler ungemein gut getan – gerade wenn man sieht, was an der Spitze herauskommt.“

Außerdem rufen Michael Körner und Alexander Dechant bei Jan Jagla an. Der ehemalige Nationalspieler spricht unter anderem über seine Zeit bei Badalona unter Coach Aíto und packt eine Anekdote zum Hobbyphotographen aus: „Er hat mir Photos von Fenstern gezeigt und mich gefragt, ob ich weiß, welches Haus das sei – meistens wusste ich es nicht.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.