BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Die Playoff-Aspiranten klettern

09.02.2016 || 11:35 Uhr von:
Am 21. Spieltag der ProA beendeten die finke baskets Paderborn und die NINERS Chemnitz ihre Negativserien. Somit stellen auch zwei Spieler dieser Teams die Top-Performer.

Die ProA startete am vergangenen Wochenende bereits in den Februar und biegt nun endgültig auf die Zielgerade ein. Während die Oettinger Rockets etwas straucheln, ziehen Jena, Vechta und Kirchheim weiterhin einsam ihre Kreise und halten den gebotenen Abstand zueinander.

Dahinter klettern die Teams aus Nürnberg und Trier fleißig, und auch den finke baskets gelingt der langersehnte Befreiungsschlag. Da die ETB Wohnbau Baskets höchstwahrscheinlich in der Liga verbleiben dürfen und alle Auflagen erfüllt zu haben scheinen, wird der Abstieg für die Jungs von Leverkusen und Rhöndorf immer wahrscheinlicher. Wäre da nicht der Punktabzug gegen Essen, könnte man wohl bereits heute mit den beiden Absteigern rechnen – der Rückstand ist einfach zu groß.

Jena Baunach ProA

Die Top-Performer des Spieltags

Für ganz viel Erleichterung sorgte die starke Leistung von Steven Bennett. Der Guard bescherte seinen finke baskets seit einer endlos langen Zeit (zuletzt elf Niederlagen) wieder einen Sieg. Gegen die fast schon abgestiegenen Dragons stand das Team von Uli Naechster mit dem Rücken zur Wand und lieferte. Der 28-jährige Neuzugang Bennett, den die Nordlichter im Januar aus Tschechien holten, erzielte beim 86:82-Sieg 21 Punkte.

Eine weitere Negativserie beendeten die Chemnitz NINERS, bei denen Nate Buss mal wieder einen Sahnetag erwischte. Der Power Forward gehört mittlerweile zu den besten Dreierschützen der Liga und traf auch gegen Hanau wieder vier von sechs Versuchen von ganz weit draußen. Insgesamt standen für den 24-Jährigen 22 Punkte, neun Rebounds, drei Assists und zwei Steals zu Buche.

Honorable Mentions: Besnik Bekteshi, Marcos Knight, Marco Völler

Die Ergebnisse des Wochenendes

Gladiators Trier – OeTTINGER Rockets Gotha 77:76
Evans (16 Punkte, 10 Rebounds), Ahelegbe (15 P, 2 R, 2 Steals) – Völler (20 P, 5 R), Lawson (15 P, 6 R)
Spielbericht

Science City Jena – Baunach Young Pikes 66:54
Knight (18 P, 2 A, 3 R, 2 St), Grünheid (12 P, 3 R) – Schmidt (11 P, 5 A, 3 R), Kulbokas (8 P, 5 R)

NINERS Chemnitz – HEBEISEN White Wings Hanau 91:73
Buss (22 P, 3 A, 9 R, 2 St), Logins (11 P, 6 A, 7 R) – Rhoad (15 P, 2 A, 6 R), Eichler (14 P, 2 A, 3 R)
Spielbericht

ETB Wohnbau Baskets Essen – rent4office Nürnberg 82:86
Bowman (21 P, 5 A, 2 R), Loyd (12 P, 11 A, 4 R) – Oppland (15 P, 9 R, 2 St), Fleischmann (11 P, 3 R)

VfL Kirchheim Knights – Bayer GIANTS Leverkusen 79:61
Bekteshi (19 P, 4 A, 2 St), Rendleman (11 P, 10 R) – Camphor (16 P, 4 A, 3 R, 2 St), Heinzmann (13 P, 9 R)

finke baskets – Dragons Rhöndorf 86:82
Bennett (21 P, 1 A, 1 R), Schneiders (14 P, 12 R) – Carter (21 P, 4 A, 7 R), Smith (14 P, 4 A, 3 R, 2 St)

RASTA Vechta – Hamburg Towers 69:52
Standhardinger (14 P, 6 R, 2 Bl), Medlock (10 P, 5 A) – Roberson (10 P, 2 R, 2 St), Wenzl (10 P, 7 R)

MLP Academics Heidelberg – RheinStars Köln 62:61
Rockmann (12 P), Kuhn (10 P, 12 R, 1 St) – Jones (14 P, 9 R), Downs (11 P, 6 A)

Tabelle

Tabelle ProA 21

Ausblick

13.02.2016, 19:00 Uhr: HEBEISEN White Wings Hanau – OeTTINGER Rockets Gotha LIVE
13.02.2016, 19:00 Uhr: Dragons Rhöndorf – NINERS Chemnitz LIVE
13.02.2016, 19:30 Uhr: ETB Wohnbau Baskets Essen – finke baskets Paderborn LIVE
13.02.2016, 19:30 Uhr: Hamburg Towers – VfL Kirchheim Knights LIVE
14.02.2016, 17:00 Uhr: rent4office Nürnberg – Science City Jena
14.02.2016, 17:00 Uhr: Baunach Young Pikes – Gladiators Trie
14.02.2016, 17:00 Uhr: RheinStars Köln – RASTA Vechta LIVE
14.02.2016, 18:00 Uhr: Bayer GIANTS Leverkusen – MLP Academics Heidelberg

LIVE-Spiele im Stream auf basketball.de, bereitgestellt von Sportdeutschland.TV und der 2. Basketball-Bundesliga

20151207_600x400_Ralph_Junge_Nuernberg

Das basketball.de Topspiel

14.02.2016, 17:00 Uhr: rent4office Nürnberg – Science City Jena

Die Mittelfranken klettern seit geraumer Zeit die Playoff-Plätze herauf und haben sich klammheimlich bis auf den sechsten Platz geschoben. Hatte man das Team von Ralph Junge zwar immer als festen Top-acht-Kandidaten auf der Rechnung, übertrifft der aktuelle Lauf von sieben Siegen aus den letzten zehn Spielen die Erwartungen etwas. Stetige Entwicklung scheint für das Team aus Nürnberg und seinem Head Coach der Schlüssel zu sein, sodass nicht mal der unangefochtene Tabellenführer aus Jena mit einem lockeren Sonntagsspiel rechnen kann.

Die Thüringer wollen sich bis zum Saisonende sicherlich keine Blöße mehr geben, um einerseits diese Spielzeit so souverän abzuschließen wie die s.Oliver Baskets vor Jahresfrist (28-2), und andererseits, um die RASTA Vechta auf Abstand zu halten.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.