BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Wucherer holt DiLeo nach Köln

12.06.2017 || 14:00 Uhr von:

buy instagram followers lebanon Denis Wucherer ist der erste Transfercoup als Trainer der RheinStars Köln gelungen. Die Domstädter haben Max DiLeo von BBL-Aufsteiger Oettinger Rockets verpflichtet.

jeff seid Sportlich betracht hat Max DiLeo in den vergangenen beiden Jahren seinen Einstand in Deutschland bei den Oettinger Rockets gegeben. Als Kapitän führte der 24-Jährige seine Mannschaft nach einem 0-2-Rückstand mit zwei Auswärtssiegen in Chemnitz noch ins ProA-Finale und damit zum Aufstieg. In 34 Spielen stand der Deutsch-Amerikaner durchschnittlich 21:28 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 5,8 Punkte, 2 Rebounds, 1,5 Assists und 1,4 Steals pro Spiel. Der Guard spielte vor seiner Zeit in Thüringen vier Jahre lang an der Monmouth University und war auch dort schon als Anführer bekannt.

buy 10 thousand instagram followers Ok @maxdileo ????✈️

costco protein powder Ein Beitrag geteilt von TJ DiLeo (@tdileo) am

buy instagram followers without spam

bradley martyn steroids Der Name DiLeo ist in Basketball-Deutschland schon lange ein Begriff. „Max Bruder TJ war meine erste Spielerverpflichtung vor vier Jahren in Gießen. Er hat uns als Kapitän in die Bundesliga geführt. Jetzt ist Max meine erste Verpflichtung. Ich halte das für ein gutes Omen“, findet Denis Wucherer. „Ich hätte ihn gerne schon nach Gießen geholt in den vergangenen Jahren, aber da war er vertraglich noch in Gotha gebunden. Max ist ein klasse Typ und kann eine Mannschaft führen, das hat er als Kapitän jetzt auch getan und großen Anteil am Aufstieg der Rockets.“ Drei Jahre lang hatte der neue RheinStars-Trainer mit Max‘ älterem Bruder zusammengearbeitet. Seit vergangenem Sommer spielt TJ nun für die Telekom Baskets Bonn.

Doch auch in Köln ist der Name DiLeo noch in guter Erinnerung. Der Vater der beiden Brüder, Tony DiLeo, trainierte Saturn Köln von 1986 bis 1990 und feierte in dieser Zeit zwei Meisterschaften. Damals als Spieler dabei war der jetzige RheinStars-Manager Stephan Baeck: „Tony hat meine Karriere entscheidend beeinflusst. Ich habe ihm unglaublich viel zu verdanken, sowohl als Spieler als auch später.“ Nachdem Max‘ großer Bruder 1990 geboren wurde zog die Familie um Mutter Anna, die in Düsseldorf Bundesliga-Basketball gespielt hatte, in die USA, wo Tony lange Zeit bei den Philadelphia 76ers arbeitete und kurze Zeit auch als Headcoach aktiv war. Aktuell ist er bei den Washington Wizards tätig.

Quelle: RheinStars

Wucherer holt DiLeo nach Köln
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.