BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

BBL-Aufstieg für Oettinger Rockets

04.05.2017 || 09:17 Uhr von:
Auf den Mitteldeutschen BC folgen die Oettinger Rockets: Die Thüringer sind der zweite sportliche Aufsteiger in die BBL, nach einem dramatischen Sieg gegen Chemnitz.

Was für ein Comeback der Oettinger Rockets! Mit 0-2 lag das Thüringer Team in der „Best of five“-Halbfinalserie der ProA gegen die NINERS Chemnitz zurück, doch die Rockets retteten sich in ein fünftes Spiel und entschieden dies in einer packenden Crunchtime mit 70:67 für sich. Durch den ProA-Finaleinzug stehen die Oettinger Rockets neben dem Mitteldeutschen BC als zweiter sportlicher Aufsteiger in die easyCredit BBL fest.

Die Rockets gingen mit einer Drei-Punkte-Führung in die Schlussminute, für die NINERS glich dort aber Virgil Matthews per Dreier zum 64:64 aus. Auf der Gegenseite netzte Darrel Mitchell ebenfalls von Downtown ein – mit 67:64 führten die Rockets 27 Sekunden vor Schluss. Joe Lawson vergab anschließend für die NINERS von außen; Robert Oehle sicherte sich den Defensiv-Rebound und traf nach einem Foul beide seine Freiwürfe. Dann kannte der Jubel keine Grenzen mehr:

Stimmen zum Spiel

Virgil Matthews: Es war sehr hart. Die großen Leute von Gotha haben einfach fast alles abgegriffen. Dazu hat Mitchell in der Crunchtime alles getroffen. Trotzdem war es eine klasse Saison für uns. Dennoch muss man das erstmal verdauen…

Daniel Mixich: Es ist generell schwierig, nach zwei Monaten wieder reinzukommen. Rodrigo meinte, ich soll die Jungs entlasten. Ich habe auf dem Feld alles gegeben und meine Würfe getroffen. Nach der Aktion von Mitchell ist mein Handgelenk umgeknickt, und ich konnte nicht mehr weiterspielen. Dennoch Glückwunsch an Gotha. Wer solche Würfe trifft, gewinnt das Spiel einfach. Aber zurückblickend können wir unheimlich stolz auf uns sein. Es hätte vor der Saison niemand daran gedacht, dass wir in einem fünften Spiel im Halbfinale stehen. Wir können stolz auf uns sein!

basketball.de: Beschreib mal, was in deinem Kopf vorging, als Max DiLeo den letzten Freiwurf reingemacht hat?

Thomas Fleddermann (Geschäftsführer Oettinger Rockets): Im Basketball ist zwar immer alles möglich, aber in dem Moment war ich mir dann sicher, dass es reicht. Das ganze letzte Viertel hat sich für mich angefühlt wie zwei volle Stunden. Es war unglaublich intensiv, und unsere Mannschaft ist mit einem großen Charakter ins Spiel zurückgekommen – das zeichnet die Jungs einfach aus.

Wird heute in Chemnitz gefeiert oder müsst ihr euch jetzt auf die Finalspiele gegen den MBC vorbereiten?

Fleddermann: Natürlich werden wir heute feiern. Übermorgen geht’s schon weiter im Finale in Weißenfels, aber heute gibt es keine Grenze für uns alle. Wir werden gleich zurückfahren nach Gotha, aber da lässt sich bestimmt noch eine Theke finden, wo wir noch das ein oder andere Kaltgetränk zu uns nehmen können.

BBL-Aufstieg für Oettinger Rockets
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.