Anmelden oder registrieren

Moritz Wagner führt Michigan ins Finale

01.04.2018 || 02:33 Uhr von:
Moritz Wagner Michigan NCAA
Angeführt von einem unglaublich starken Moritz Wagner drehten die Michigan Wolverines in der zweiten Halbzeit ihr Halbfinale gegen Loyola-Chicago. Nach dem 69:57 stehen die Wolverines als erstes Team im Finale des NCAA Tournaments 2018!

Die Wolverines starteten gut in die Partie und führten nach einem 9:0-Lauf mit 12:4. Doch nach dem 15:10 drehten die Underdogs auf. Ebenfalls neun unbeantwortete Punkte erzielten die Ramblers und legten damit den Grundstein für ihre 22:29-Halbzeitführung. Bereits vor der Pause bester Wolverine warMoritz Wagner. 11 Punkte und 10 Rebounds legte der Berliner auf und traf dabei fünf seiner acht Würfe aus dem Feld. Neben Wagner traf allerdings nur Charles Matthews (8 Punkte) mehrfach. Der Rest des Teams steuerte in den ersten 20 Minuten nur drei Punkte bei.

Mit einem Dreipunktspiel eröffnete der #11-Seed die zweite Halbzeit und brachte den Vorsprung in den zweistelligen Bereich. Bis Wagner im direkten Gegenzug einen krachenden Dunk folgen ließ. Während Michigan nur drei ihrer 17 Dreier unterbrachten, traf Loyola ihren ersten Distanzwurf, im allerdings auch erst fünften Versuch, zum 39:31. Mit einem kleinen 11:4-Lauf, der mehrere Dreier beinhaltete, kam Michigan kurz vor der Mitte der zweiten Halbzeit wieder in Schlagdistanz. Mit einem Dreier zum 47:47 glich Moritz Wagner knapp sieben Minuten vor dem Ende das Halbfinale wieder aus. Der Underdog verlor in dieser Phase dreimal in Folge den Ball und die Wolverines eroberten die Führung zurück.

Mit einem Dreipunktspiel erhöhte der Berliner die Führung der Gelben auf 54:47. Loyola konnte in der Folge zwar immer wieder antworten, aber angeführt von Wagner erhöhten die Wolverines vor den finalen zwei Minuten auf 61:51. Mit gutem Passspiel brachen die Spieler von John Beilein mehrfach die Presse der Ramblers und hielten den Vorsprung an der Freiwurflinie stabil. Durch eine klare Verbesserung in der Defensive und Offensive nach der Halbzeit ziehen die Michigan Wolverines nach dem 69:57-Sieg verdient ins Finale ein!

Für Loyola, die der erste #11-Seed im Finale eines NCAA-Tournaments hätten sein können, war Cameron Krutwig mit 17 Punkten erfolgreichster Scorer. Auch Clayton Custer mit 15 Zählern trug die Ramblers vor allem in der ersten Halbzeit. Mit 17 Punkten zeigte Charles Matthews von Michigan erneut seine Qualitäten.

Doch Mann des Abends war eindeutig Moritz Wagner. Der Berliner war mit 24 Punkte und 15 Rebounds an allen Enden des Parketts präsent. Auch als emotionaler Leader ging der Jugendnationalspieler voran und erreichte mit seinen Statistiken als erster Spieler seit Akeem Olajawon 1983 die Marke von 20 Punkte und 15 Rebounds in einem NCAA-Halbfinale. Dies geschah vor den Augen seiner Eltern, die extra die Reise nach San Antonio angetreten hatten.

Dem übertragenden Sender tbs sagte der 20-Jährige direkt nach der Partie: „Ich habe versucht ins Spiel zu gehen und das zu nehmen, was der Gegner mir gibt. Dabei wollte ich emotional stabil bleiben und es hat einfach funktioniert. Es ist unglaublich, dass wir Montag nochmal spielen dürfen. Wir genießen die Reise, es ist eine unglaubliche Gruppe und sie alle verdienen das. Wir haben noch ‚one more to go‘!“ Das Finale findet in der Nacht von Montag auf Dienstag um 3:20 Uhr statt. Gegner von Michigan wird dann Villanova sein.

Moritz Wagner führt Michigan ins Finale
4 (80%) 4 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.