BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Zipsers Starting Five-Debüt – Bulls verlieren

13.01.2017 || 05:10 Uhr von:

Großer Auftritt für Paul Zipser im Madison Square Garden. Der Heidelberger durfte im Klassiker zwischen den New York Knicks und Chicago Bulls seinen ersten NBA-Start verzeichnen. Die 89:104-Niederlage Chicagos wurde live im US-amerikanischen TV ausgestrahlt. Der deutsche Rookie konnte sieben Punkte, fünf Rebounds und zwei Assists in 34:11 Minuten beisteuern.

Durch die Verletzungen von Nikola Mirotić, Jimmy Butler und Denzel Valentine rückte der deutsche Nationalspieler in die Starting Five der Chicago Bulls. Gemeinsam mit Michael Carter-Williams, Dwyane Wade, Taj Gibson und Robin Lopez ging er in sein erstes NBA-Spiel als Starter.

Gleich in der Anfangsphase konnte der 22-Jährige einen Layup verwandeln und war defensiv auf der Höhe. Zeitweise musste der Small Forward gegen Carmelo Anthony verteidigen, den er im ersten direkten Aufeinandertreffen direkt zu einem Turnover zwang. Nach anfänglicher Zurückhaltung in der Offensive bekam er im Laufe der ersten Halbzeit immer öfter den Ball in seine Hände. Einen weiteren Drive des Rookies konnte Melo nur durch ein Foul stoppen, die fälligen Freiwürfe verwandelte Zipser sicher.

Erster Start, erster Dreier

Das Highlight Zipsers ersten Halbzeit war der erste erfolgreiche Dreier seiner NBA-Karriere. Mit seinen Punkten fünf bis sieben sorgte er auch für die erste Führung der Bulls.

Auch in der zweiten Halbzeit bekam Zipser viel Spielzeit. Der Ball lief bei Chicago (5 Assists nach der Pause) allerdings nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit (15 Assists). Defensiv blieb Zipser weiterhin stabil, vor allem verhinderte er die Anspiele auf seinen Gegenspieler. Einige Male musste der Rookie allerdings auch Lehrgeld zahlen und verpasste die Rotation. Zu den sieben Punkten aus dem ersten Durchgang kamen trotz drei weiterer Wurfversuche keiner mehr hinzu. Am Ende der Partie waren Zipsers 34:11 Minuten auf dem Parkett der höchste Wert seines Teams.

Während die Bulls in Abwesenheit von Butler im Scoring von Wade (22 Punkte) angeführt wurden, überzeugte Carmelo Anthony für die Knicks mit 23 Punkten. Außerdem überzeugten die Big Men Joakim Noah (12 Punkte, 15 Rebounds) und Kyle O’Quinn (12 Punkte, 11 Rebounds) mit Double-Doubles. Ein neues Career-High stellte auch der Litauer Mindaugas Kuzminskas mit 19 Punkten auf. Möglicherweise treffen sich Kuzminskas und Zipser im Sommer bei der Europameisterschaft wieder, Litauen ist genau wie Deutschland in Gruppe B.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.