Anmelden oder registrieren

Wizards und Bucks gelingt Anschluss

21.04.2018 || 12:13 Uhr von:

Sowohl die Washington Wizards als auch die Milwaukee Bucks haben in ihrem ersten Heimspiel der Playoffs einen klaren Sieg gefeiert und damit in der Serie auf 1-2 verkürzt.

Im ersten Viertel hatten die Toronto Raptors für einige Minuten die Vorteile in Washington auf ihrer Seite. Doch im zweiten Abschnitt übernahmen die Gastgeber die Partie und setzten sich vor der Pause leicht ab. Angeführt von John Wall und Bradley Beal, die jeweils 28 Punkte erzielten, kamen die Wizards im dritten Viertel dann klar auf die Siegerstraße. Das Spiel war von einigen ruppigen und emotionalen Elementen geprägt, beide Teams bekamen drei technische Fouls und die Raptors zusätzlich noch ein Flagrant Foul. Am Ende setzten sich die Ost-Achten der regulären Saison mit 122:103 durch und können am Sonntag die Serie ausgleichen.


Aus einer stabilen Verteidigung legten die Milwaukee Bucks in der ersten Halbzeit bereits den Grundstein für den 116:92-Sieg über die Boston Celtics. 58:35 stand es bereits zur Halbzeit und auch in der Folge sank die Differenz nicht unter 14 Zähler. Für die Bucks erzielten fünf Spieler mehr als 14 Punkte, aus dieser Gruppe ragte Khris Middleton mit 23 Punkte, 8 Rebounds und 7 Assists heraus. Bei den Celtics war Al Horford mit 16 Punkten bester Scorer. Beim Stand von 2-1 für die Celtics geht es am Sonntag weiter mit dem vierten Spiel in Milwaukee weiter.

Wizards und Bucks gelingt Anschluss
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.