Anmelden oder registrieren

George-Rückkehr: Thunder siegen in Indiana

14.12.2017 || 10:23 Uhr von:

Paul George kehrte zum ersten Mal nach seinem Wechsel von den Indiana Pacers zu den Oklahoma City Thunder in der diesjährigen Offseason nach Indianapolis zurück. Mit den Thunder feierte George einen 100:95 bei seinem Ex-Team, machte aber nicht die beste Figur.

Unter wiederkehrenden Buh-Rufen traf der Forward nur drei seiner 14 Würfe aus dem Feld. In der Crunchtime zeigte sich George dann trotzdem nervenstark. Bei einer Drei-Punkte-Führung ging er zehn Sekunden vor Schluss an die Linie und stellte mit zwei verwandelten Freiwürfen den Endstand her. Am Ende standen für den viermaligen All-Star zwölf Punkte, fünf Assists, drei Steals und vier Ballverluste im Boxscore.

Überzeugend trat Steven Adams auf, der mit 23 Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double markierte. Russell Westbrook hatte ebenfalls Abschlussprobleme (3/17 FG), verbuchte dennoch ein Triple-Double (10 Pkt, 17 Reb, 12 Ast).

Bei den Pacers avancierte ausgerechnet Victor Oladipo (19 Pkt, 5 Reb, 6 Ast) zum Topscorer: Er musste im Zuge des George-Trades zusammen mit Domantas Sabonis die Thunder verlassen; bei den Pacers spielt Oladipo in dieser Saison aber besonders stark auf.

George-Rückkehr: Thunder siegen in Indiana
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.