Anmelden oder registrieren

Saisonende für Dennis Schröder

31.03.2018 || 02:21 Uhr von:
Die Saison 2017/18 ist für Dennis Schröder vorzeitig beendet. Der deutsche Nationalspieler hat sich beim Spiel gegen die Golden State Warriors vor rund einer Woche am linken Knöchel verletzt.

In der Partie, in der auch Steph Curry verletzt ausschied, ging Schröder zu Beginn des vierten Viertels kurz in die Kabine, kam aber nochmal zurück aufs Feld. Nach dem Spiel sagte sein Coach Mike Budenholzer, dass sich Schröder den Knöchel verstaucht habe, klang dabei nach ESPN-Angaben allerdings nicht übermäßig besorgt.

Nach einer MRT-Untersuchung hat sich nun jedoch herausgestellt, dass sich der 24-Jährige eine leichte Knochenprellung sowie eine Knöchelverstauchung zweiten Grades zugezogen hat. Mit einer Ausfallzeit von zwei bis vier Wochen verpasst der Point Guard die letzten sieben Saisonspiele der Hawks. Die Teilnahme an den WM-Qualifikationsspielen in diesem Sommer scheint durch die Verletzung jedoch nicht gefährdet.

In seinem fünften Jahr in der NBA kam Schröder 67-mal zum Einsatz. 19,4 Punkte markieren den besten Schnitt seiner Karriere. Mit 6,2 Assists verpasste er den Wert des Vorjahres minimal, bei den Rebounds erzielte er erneut 3,1 pro Spiel. Nachdem sich der Dreier des Braunschweigers in den vergangenen Spielzeiten auf über 30 Prozent stabilisiert hatte, kam er in diesem Jahr nur auf 29,0 Prozent Erfolgsquote von Downtown. Atlanta ist mit 21 Siegen aus 75 Spielen zur Zeit auf dem letzten Platz der Eastern Conference. In der Western Conference haben die Memphis Grizzlies die gleiche Bilanz wie die Hawks aufzuweisen und Phoenix steht mit 19 Siegen am Ende der NBA.

Saisonende für Dennis Schröder
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.