Anmelden oder registrieren

Furioses NBA-Saisonfinale steht bevor

11.04.2018 || 11:31 Uhr von:

Morgen Nacht stehen die finalen 12 Spiele der regulären NBA-Saison auf dem Plan. Dabei kommt es zum ersten Mal seit 1997 wieder zu einem richtigen Endspiel um den allerletzten Playoff-Platz. Die Denver Nuggets und Minnesota Timberwolves spielen den achten Teilnehmer im Westen im direkten Duell aus.

Das wichtigste Spiel findet im Target Center zu Minnesota statt. Die  Nuggets haben mit sechs Siegen in Serie, davon fünf gegen Playoff-Teams, einen beeindruckenden Schlussspurt hingelegt. Bereits am Freitag war es zum Aufeinandertreffen der beiden Teams gekommen. Denver setzte sich in eigener Halle dank eines starken dritten Viertels mit 100:96 durch.

Ebenfalls im direkten Duell werden die Utah Jazz und Portland Trail Blazers den dritten Platz im Westen ausspielen. Beide Teams weisen aktuell die selbe Bilanz auf. Zuletzt gewannen die Jazz sechs Spiele in Folge, während Portland seit vier Partien auf einen Sieg wartet. Utah besiegte letzte Nacht dabei die Warriors deutlich mit 119:79.

Völlig offen sind noch die Platzierungen der Spurs und Pelicans. Beide Teams können noch zwischen Platz vier und acht hin- und hergereicht werden. Etwas einfacher wird es dagegen für die Thunder. OKC tritt zuhause gegen Memphis an und ist mit einem Sieg sicher auf dem sechsten Platz. Utah und Portland haben aktuell eine Bilanz von 48-33. New Orleans, San Antonio und Oklahoma City weisen 47-34 auf und Minnesota sowie Denver stehen bei 46-35. Spannender kann ein letzter Spieltag kaum sein.

Im Osten gibt es ein Fernduell zwischen Philadelphia und Cleveland um den dritten Platz. Die Cavaliers beenden die Hauptrunde zuhause gegen New York, müssen für den dritten Platz allerdings auf einen Ausrutscher der Sixers hoffen. Philly bekommt es mit den Bucks zu tun, für die ihrerseits bei einem Sieg noch den sechsten Platz erreichen können. Mit 15 Siegen in Folge im Rücken gehen die Sixers jedoch als Favorit in die Begegnung. Letzte Nacht baute das Team aus der Stadt der brüderlichen Liebe die Siegesserie auf einen neuen Franchise-Rekord aus. JJ Redick war mit 24 Punkten und 7 Rebounds der wichtigste Spieler beim 121:113 in Atlanta.

Das Ergebnis der Bucks beeinflusst auch das Abschneiden der Heat. Miami empfängt Toronto zum Abschluss und kann mit einem Sieg nicht mehr von Rang 7 verdrängt werden und würde bei einer Bucks-Niederlage noch einen Platz aufrutschen. Das selbe Szenario gilt für Washington. Die Wizards haben bei einem Sieg in Orlando noch die Chance auf den siebten Platz, müssten dabei aber auf eine Niederlage Miamis hoffen.

Am Dienstag könnte es außerdem bereits ein Matchup der ersten Playoff-Runde gegeben haben. Die Washington Wizards setzten sich mit 113:101 bei den Boston Celtics durch. Sollten die Wizards gegen Orlando gewinnen und Miami gegen Toronto verlieren träfen sich die beiden Teams in der ersten Runde wieder.

Ihre Playoff-Platzierung sicher haben bereits die Toronto Raptors, die als Nummer eins im Osten in die Postseason gehen. Auf dem zweiten Platz folgen die Celtics. Während Platz drei noch offen ist, stehen die Indiana Pacers bereits als Team auf Platz fünf fest. Im Westen sind es sogar nur zwei Teams, die ihren Platz bereits kennen. Houston beendet die Saison als Team mit der Conference-übergreifend besten Bilanz auf Platz 1 vor den zuletzt verletzungsgeplagten Warriors. Bereits am 14. April starten die NBA Playoffs 2018.

Alle Partien werden wie immer im NBA League Pass übertragen. DAZN zeigt das Topspiel zwischen Denver und Minnesota ab 2 Uhr live mit deutschem Kommentar. Auch SPORT1 US sendet das Entscheidungsspiel, allerdings mit englischem Originalton.

Furioses NBA-Saisonfinale steht bevor
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.