Anmelden oder registrieren

„Albtraum“ Joel Embiid ist zurück

20.04.2018 || 07:42 Uhr von:
Joel Embiid hat sein Comeback gefeiert und bei seinem ersten Playoff-Spiel gleich überzeugt. Der Center der Philadelphia 76ers möchte der „Albtraum“ der Miami Heat sein.

„Ich werde ein Albtraum für sie sein.“ Joel Embiid machte nach seinem Comeback klar, dass die Miami Heat auch weiter mit ihm rechnen müssen. Nachdem der Center der Philadelphia 76ers die ersten beiden Playoff-Spiele sowie die vorherigen acht Hauptrundenspiele verpasste hatte, kehrte Embiid zum dritten Duell zurück und führte die Sixers mit 23 Zählern, sieben Rebounds, vier Assists und drei Blocks zum 128:108-Auswärtserfolg.

Embiid hatte sich Ende März eine Fraktur der linken Augenhöhle zugezogen und lief deswegen mit einer Gesichtsmaske auf, die ihn zu Beginn störte. Bei einer Aktion field Embiids Maske zu Boden, und Heat-Flügelspieler Justise Winslow stieg darauf. „Er ist draufgetreten und wollte sie mit seinen Händen kaputtmachen. Aber wir haben 50 davon. Es wird viel mehr benötigen, um mich aus dieser Serie zu nehmen“, bekräftigte Embiid.

Das demonstrierten die Sixers im Schlussviertel: Mit 32:14 entschieden die Gäste den Spielabschnitt für sich, um die Partie zu entscheiden. Neben Embiid trumpften bei den Sixers vor allem Ben Simmons (19 Pkt, 12 Reb, 7 Ast, 4 Ast), Darios Saric (21 Pkt, 7 Reb, 4 Ast) und Marco Belinelli (21 Pkt, 4/8 FG, 4 Reb, 5 Ast) auf. Bei den Heat stachen Goran Dragic (23 Pkt, 8 Ast) und Winslow (19 Pkt, 10 Reb) heraus.

„Albtraum“ Joel Embiid ist zurück
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.