Anmelden oder registrieren

Rockets erzielen 50 Punkte in einem Viertel

24.04.2018 || 07:24 Uhr von:
50 Punkte in einem Viertel! Die Houston Rockets explodierten im dritten Viertels des vierten Playoff-Spiels gegen die Minnesota Timberwolves, um mit 3-1 in Führung zu gehen.

Die Houston Rockets sind nur noch einen Erfolg vom Einzug in die zweite Playoff-Runde entfernt. Mit 119:100 setzte sich der Hauptrundenerste im vierten Spiel gegen die Minnesota Timberwolves durch, um in der Serie mit 3-1 in Führung zu gehen.

Im dritten Viertel explodierten die Rockets zu 50 Punkten! Damit schrammten die Texaner um nur einen Zähler am NBA-Playoff-Rekord der Los Angeles Lakers von Punkten in einem Spielabschnitt vorbei (51 Pkt im Jahr 1962).

Vor allem James Harden drehte im Durchgang nach der Pause auf und legte dort 22 seiner 36 Zähler auf. Damit stellte der Bärtige einen neuen Franchise-Playoff-Bestwert auf. Chris Paul folgte mit 15 Zählern (insgesamt 25 Pkt, 6 Reb, 6 Ast, 5 Stl). Damit führten die Rockets vor dem vierten Viertel mit 104:69.

„Wir haben seit zwei Jahren darüber gesprochen, ein 50-Punkte-Viertel aufzulegen. Es war ein guter Zeitpunkt, es zu tun“, stellte Rockets-Coach Mike D’Antoni heraus. Elf Würfe netzten die Rockets zu Beginn des dritten Durchgangs in Folge ein. „Wir müssen uns das nochmal ansehen. Wir sind einfach, wissen Sie, heißgelaufen“, sagte Chris Paul.

Rockets erzielen 50 Punkte in einem Viertel
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.