Anmelden oder registrieren

Daumenverletzungen bei Smart und Thompson schlimmer als gedacht

15.03.2018 || 12:50 Uhr von:

Schlechte Nachrichten für Fans der Boston Celtics und Golden State Warriors. Die beiden Meisterschaftsanwärter müssen wegen einer Daumenverletzungen wohl längerfristig auf je einen wichtigen Spieler verzichten.

Bei den Kelten hat es Guard Marcus Smart getroffen. Wie Celtics-Coach Brad Stevens verriet, könnte Smart in dieser Saison sogar gar nicht mehr auflaufen. Der 24-Jährige werde sich die Meinungen verschiedener Ärzte einholen. Dann treffen Stevens und sein Team gemeinsam mit Smart eine ,,Entscheidung für den Rest der Saison“. Es gebe zwar eine Chance, dass Smart schon bald zurückkehre, besonders hoch sei diese aber nicht, sagte Stevens. ,,Und es gibt die Möglichkeit, dass er nicht zurückkommt“, so der Coach mit Blick auf die laufende Saison.

Daumenbruch bei Thompson

Ähnlich schwer hat es Warriors-Shooter Klay Thompson erwischt. Er hat sich beim Gastspiel der Warriors am Sonntag in Minnesota den rechten Daumen gebrochen. Die Verletzung könnte wohl ernster sein, als zunächst gedacht, wie The Athletic berichtet. Thompson wird wohl eine ,,längere Zeit“ fehlen und nicht, wie zuerst vermutet, nach wenigen Tagen wieder ins Geschehen eingreifen können.

Daumenverletzungen bei Smart und Thompson schlimmer als gedacht
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.