Anmelden oder registrieren

Dank Mitchell: Jazz entführen Sieg

19.04.2018 || 07:51 Uhr von:

Vor dem zweiten Duell zwischen den Utah Jazz und Oklahoma City Thunder war nicht klar, ob Top-Rookie Donovan Mitchell wegen eines verstauchten linken Fußes überhaupt für die Jazz würde spielen können. Am Ende lief Mitchell auf und avancierte zum Matchwinner.

13 seiner 28 Punkte markierte Mitchell im Schlussviertel, um die Jazz zu einem 102:95-Auswärtserfolg und zum Serienausgleich zu führen. Durch einen 11:1-Auftakt in das vierte Viertel drehten die Jazz die Partie; Mitchell legte neun der ersten 15 Zähler Utahs im Durchgang auf. Bei einem Vier-Punkte-Vorsprung brachte Mitchell per Floater bei 93 Sekunden auf der Uhr die Jazz auf die Siegerstraße.

[Mitchell im Interview: „Stockton und Malone beobachten mich ganz genau“]

Unterstützung erhielt der Rookie von Derrick Favors, der einen persönlichen Playoff-Bestwert von 20 Punkten markierte (zudem 16 Reb). Ricky Rubio verbuchte 22 Zähler, sieben Rebounds und neun Assists. Das Thunder-Trio Carmelo Anthony, Paul George und Russell Westbrook kam zusammen auf 54 Punkte, 28 Rebounds und 14 Assists, traf aber nur 32,8 Prozent seiner Würfe aus dem Feld.

Dank Mitchell: Jazz entführen Sieg
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.