BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Clippers siegen dank Williams-Gamewinner

10.12.2017 || 09:45 Uhr von:

Die Los Angeles Clippers haben nach vier Niederlagen in Folge wieder gewinnen können. Das Team von Head Coach Doc Rivers besiegte die Washington Wizards mit 113:112. Spieler des Tages war Bank-Scorer war Louis Williams, der nicht nur 35 Punkte und 8 Assists auflegte, sondern auch wenige Sekunden vor Schluss für den Game-Winner sorgte. Zudem überzeugte Danilo Gallinari mit 25 Punkten.

Hawks revanchieren sich gegen Orlando

Die Atlanta Hawks haben sich gegen die Orlando Magic rehabilitiert und mit 117:100 gewonnen. Drei Tage zuvor hatten die Hawks gegen denselben Gegner in Florida eine Overtime-Niederlage hinnehmen müssen. Extrem stark präsentierte sich Atlantas Ersan Ilyasova, der 26 Punkte erzielte und dabei aus dem Feld perfekt war (9/9 FG, 5/5 3FG). Dennis Schröder steuerte 18 Punkte und 7 Assists zum Erfolg bei. Auf Seiten Orlandos überzeugte Center Nikola Vucevic mit einem Triple-Double (31 Pkt, 13 Reb, 10 Ast).

Damit war der 27-jährige Montenegriner allerdings nicht der einzige. LeBron James erzielte beim 105:98-Sieg seiner Cleveland Cavaliers gegen die Philadelphia 76ers 30 Punkte, 13 Rebounds und 13 Assists. Auch Russell Westbrook legte ein Tripe-Double auf (20 Pkt, 11 Reb, 14 Ast). Beim 102:101-Overtime-Auswärtssieg bei den Memphis Grizzlies scorten zudem drei weitere Thunder-Akteure 20 Punkte oder mehr: Steven Adams, Carmelo Anthony (je 21 Pkt) und Alex Abrines (20 Pkt). OKC konnte somit selbst den Ausfall von Superstar Paul George verkraften.

Harden und Houston unaufhaltsam

Das Top-Spiel des Tages fand allerdings im Nordwesten der USA statt. Die Houston Rockets bleiben dank eines 124:117 bei den Portland Trail Blazers das heißeste Team der Liga. Die Texaner konnten sich einmal mehr auf ihren Superstar James Harden verlassen. Der Guard erzielte 48 Punkte (16/29 FG) und 8 Rebounds. Auch Backcourt-Partner Chris Paul (26 Pkt, 7 Ast) zeigte sich erneut in starker Form. Auf der Gegenseite hielt zwar Damian Lillard dagegen (35 Pkt, 6 Ast, 4 Reb), doch es reichte nicht, um die Siegesserie der Gäste zu stoppen. Die Rockets lagen die meiste Zeit in Rückstand, konnten das Spiel aber dank eines überragenden Schlussviertels (40:19 für Houston) wenige Minuten vor Schluss drehen.

Clippers siegen dank Williams-Gamewinner
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.