Anmelden oder registrieren

Clippers siegen dank Williams-Gamewinner

10.12.2017 || 09:45 Uhr von:

Die Los Angeles Clippers haben nach vier Niederlagen in Folge wieder gewinnen können. Das Team von Head Coach Doc Rivers besiegte die Washington Wizards mit 113:112. Spieler des Tages war Bank-Scorer war Louis Williams, der nicht nur 35 Punkte und 8 Assists auflegte, sondern auch wenige Sekunden vor Schluss für den Game-Winner sorgte. Zudem überzeugte Danilo Gallinari mit 25 Punkten.

Hawks revanchieren sich gegen Orlando

Die Atlanta Hawks haben sich gegen die Orlando Magic rehabilitiert und mit 117:100 gewonnen. Drei Tage zuvor hatten die Hawks gegen denselben Gegner in Florida eine Overtime-Niederlage hinnehmen müssen. Extrem stark präsentierte sich Atlantas Ersan Ilyasova, der 26 Punkte erzielte und dabei aus dem Feld perfekt war (9/9 FG, 5/5 3FG). Dennis Schröder steuerte 18 Punkte und 7 Assists zum Erfolg bei. Auf Seiten Orlandos überzeugte Center Nikola Vucevic mit einem Triple-Double (31 Pkt, 13 Reb, 10 Ast).

Damit war der 27-jährige Montenegriner allerdings nicht der einzige. LeBron James erzielte beim 105:98-Sieg seiner Cleveland Cavaliers gegen die Philadelphia 76ers 30 Punkte, 13 Rebounds und 13 Assists. Auch Russell Westbrook legte ein Tripe-Double auf (20 Pkt, 11 Reb, 14 Ast). Beim 102:101-Overtime-Auswärtssieg bei den Memphis Grizzlies scorten zudem drei weitere Thunder-Akteure 20 Punkte oder mehr: Steven Adams, Carmelo Anthony (je 21 Pkt) und Alex Abrines (20 Pkt). OKC konnte somit selbst den Ausfall von Superstar Paul George verkraften.

Harden und Houston unaufhaltsam

Das Top-Spiel des Tages fand allerdings im Nordwesten der USA statt. Die Houston Rockets bleiben dank eines 124:117 bei den Portland Trail Blazers das heißeste Team der Liga. Die Texaner konnten sich einmal mehr auf ihren Superstar James Harden verlassen. Der Guard erzielte 48 Punkte (16/29 FG) und 8 Rebounds. Auch Backcourt-Partner Chris Paul (26 Pkt, 7 Ast) zeigte sich erneut in starker Form. Auf der Gegenseite hielt zwar Damian Lillard dagegen (35 Pkt, 6 Ast, 4 Reb), doch es reichte nicht, um die Siegesserie der Gäste zu stoppen. Die Rockets lagen die meiste Zeit in Rückstand, konnten das Spiel aber dank eines überragenden Schlussviertels (40:19 für Houston) wenige Minuten vor Schluss drehen.

Clippers siegen dank Williams-Gamewinner
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.