BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Playoff-Auftakt: Drei deutsche Siege

09.02.2017 || 08:29 Uhr von:
Zum Auftakt der KO-Runde in den FIBA-Wettbewerben gewannen die FRAPORT SKYLINERS, MHP RIESEN Ludwigsburg und Telekom Baskets Bonn. Mike Morrison trumpfte mit 35 Punkten auf.

Maccabi Rand Media vs MHP RIESEN Ludwigsburg 66:83

Mit einem 17-Punkte-Sieg beim israelischen Meister haben die MHP RIESEN Ludwigsburg die Pre-Playoffs der FIBA Basketball Champions League eröffnet und sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen verschafft.

Die Ludwigsburger kontrollierten die zweite Halbzeit und ließen dort nur 29 Zähler zu. Offensiv trumpfte Chad Toppert auf: 20 Punkte standen für den Flügelspieler am Ende im Boxscore, dabei traf er jeden seiner elf Freiwürfe sowie drei seiner vier Dreier.

FRAPORT SKYLINERS vs Pinar Karsiyaka 90:80

Auch die FRAPORT SKYLINERS starteten in der Champions League mit einem Sieg. Beim 90:80-Heimerfolg über Pinar Karsiyaka war Mike Morrison der überragende Mann: Mit 35 Zählern stellte der Center eine neue Karrierebestleistung auf. Dabei verwandlte Morrison 15 seiner 17 Wurfversuche aus dem Feld und schnappte sich zudem sieben Rebounds.

Die Frankfurter entschieden das dritte Viertel mit 27:13 für sich und verschafften sich damit ein kleines Polster, das ihnen zum Sieg verhalf.

Avtodor Saratov vs EWE Baskets Oldenburg 87:84

Eine Niederlage im Hinspiel der Play-Off Qualifiers mussten hingegen die EWE Baskets Oldenburg einstecken, jedoch „nur“ mit drei Zählern Differenz.

Dabei hatten sich die Oldenburger trotz zweistelligem Rückstand im dritten Viertel wieder herangekämpft und auch Siegchancen gehabt. Rickey Paulding knüpfte an seine zuletzt starken Leistungen in der BBL an und stellte mit 22 Zählern den Topscorer.

Telekom Baskets Bonn vs Kataja Basket 91:72

Die Telekom Baskets Bonn haben sich eine sehr gute Ausgangslage verschafft, um das Viertelfinale im FIBA Europe Cup zu erreichen. Im Achtelfinalhinspiel gewannen die Bonner mit 91:72 gegen Kataja Basket, das Rückspiel wird am 22. Februar in Finnland stattfinden.

Mit 30:20 entschieden die Rheinländer den dritten Spielabschnitt für sich, um sich eine zweistellige Führung zu erspielen. Josh Mayo und Ryan Thompson führten die Bonner mit je 15 Zählern beim Scoring an, Yorman Polas Bartolo legt elf Punkte, sechs Rebounds und sechs Steals auf.

Eurocup: Bayern Gruppenerster

Im EuroCup verteidigte der FC Bayern München durch einen Auswärtssieg bei Khimki Moskau den ersten Platz seiner Zwischenrundengruppe. ALBA BERLIN und ratiopharm ulm verloren zum Abschluss ihrer europäischen Saison: Berlin mit 73:99 gegen Valencia, Ulm mit 81:86 gegen Lietkabelis Panevezys. Beide Teams hatten schon vor dem Spieltag keine Chancen mehr auf das Erreichen des Viertelfinals.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.