BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bonn unterliegt in letzter Sekunde, Oldenburg gewinnt

16.11.2017 || 12:02 Uhr von:

Zwei unterschiedliche Abende erlebten die beiden Baskets der easyCredit BBL in der Basketball Champions League. Während die Oldenburger einen Comeback-Sieg aufs Parkett legten, mussten die Bonner in letzter Sekunde eine Niederlage einstecken.

Paulding und Allen feuern Oldenburg zum Comeback

Es war ein weiterer Rickey Paulding-Festabend in der Oldenburger EWE Arena. In der Champions League-Partie der EWE Baskets gegen den litauischen Vertreter Juventus Utena erzielte der Routinier 34 Punkte. Davon 20 nach der Halbzeit. Der 35-Jährige hatte mit einem Buzzerbeater für den 44:51-Halbzeitstand gesorgt. Die Führung der Litauer hielt in der zweiten Hälfte nicht lange, mit 34:16 ging das dritte Viertel an die Norddeutschen. Am Ende stand ein 102:95 auf der Anzeigetafel.

Beide Mannschaften trafen über 50 Prozent ihrer Dreier, zusammen fanden 27 von 51 Würfen von jenseits der 6,75 Meter ihr Ziel. Bester Scorer der Gäste war Jonte Flowers, der 28 Punkte erzielte. Neben Rickey Pauldings Glanzvorstellung konnte auch Brion Allen mit 28 Punkten (4/7 Dreier) und 7 Rebounds glänzen. Rasid Mahalbasic erzielte zwar „nur“ 9 Punkte, ergänzte seine Statistik allerdings mit ebenfalls 9 Rebounds und 6 Assists. Oldenburg steht damit nach sechs Spieltagen bei vier Siegen und zwei Niederlagen auf Platz 3 in Gruppe A. Damit sind es bereits zwei Siege bei allerdings noch acht verbleibenden Spielen auf den Nicht-Playoff-Platz 5.

Ryan Boatright besiegt Bonn in letzter Sekunde

Eine weitere bittere Niederlage mussten die Telekom Baskets Bonn einstecken. Gegen Besiktas Istanbul hatten sich die Bundesstädter gut in die Partie gekämpft. Nachdem Istanbul bereits in den ersten zehn Minuten 30 Punkte erzielen konnte, erlaubte das Team von Predrag Krunic in Viertel zwei und drei insgesamt nur 22 Besiktas-Punkte. Bonn scorte konstant und nahm somit einen 63:52-Vorsprung mit ins Schlussviertel. Dort arbeiteten sich die Türken Punkt um Punkt heran. Vier Sekunden vor dem Ende besiegelte Ryan Boatright die Bonner 73:74-Niederlage mit einem Jumpshot nach einem Offensivrebound.

Bester Schütze bei den Baskets wurde Nemanja Djurisic mit 15 Punkten und 9 Rebounds, dicht gefolgt von Josh Mayo, der auf 14 Punkte und 7 Assists kam. Der ehemalige Bonner Kyle Weems kam genau wie Augusto Lima auf 14 Punkte für Besiktas, die nun an der Tabellenspitze in Gruppe D stehen. Bonn findet sich mit nur einem Sieg aus den ersten sechs Spielen auf dem achten und letzten Platz wieder. Platz vier ist notwendig für den Einzug in die Playoffs. Dort liegt acht Spiele vor Ende der regulären Saison CEZ Nymburk mit drei Siegen.

Bonn unterliegt in letzter Sekunde, Oldenburg gewinnt
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.