Anmelden oder registrieren

Ludwigsburg zieht ins Final Four ein

05.04.2018 || 01:03 Uhr von:
Mit fünf Punkten Rückstand aus dem Hinspiel in das zweite Champions League-Viertelfinale gegen medi bayreuth. In der Oberfrankenhalle setzten sich die Schwaben mit 89:77 durch und ziehen ins Final Four ein.

In einer spannenden Partie setzten sich die MHP Riesen Ludwigsburg gegen medi bayreuth mit 89:77 durch und stehen verdient im Final Four der Basketball Champions League. Das Hinspiel hatten die Wagnerstädter durch einen starken Schlussspurt noch mit 86:81 gewonnen.

Die Begegnung war auch im Rückspiel stark umkämpft und keine der Mannschaften konnte sich bis zum letzten Viertel absetzen. Dort übernahm die Mannschaft von Coach John Patrick immer mehr die Kontrolle. Bayreuth hatte der Energie der Gäste nichts mehr entgegenzusetzen und musste sich nach einer beeindruckenden ersten Saison auf internationalem Parkett geschlagen geben.

Topscorer waren auf Bayreuther Seite James Robinson (19 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists) und Assem Marei (18 Punkte, 8 Rebounds). Bei Ludwigsburg waren Kerron Johnson (16 Punkte, 3 Rebounds, 3 Assists) und Justin Sears (15 Punkte, 6 Rebounds) am erfolgreichsten.

Neben den MHP Riesen geht der Traum vom Titelgewinn auch für den AS Monaco, UCAM Murcia sowie AEK Athen weiter, die ebenfalls den Einzug ins Final Four schafften. Wo dieses stattfindet wird noch bestimmt. Coach Patrick meinte nach dem Spiel scherzhaft, dass er sich einen warmen Austragungsort wünsche.

Ergebnisse des Viertelfinales:

AS Monaco – Banvit 159:152
UCAM Murcia – Pinar Karsiyaka 160:137
SIG Strasbourg – AEK Athen 152:161
medi bayreuth – MHP Riesen Ludwigsburg 163:170

Ludwigsburg zieht ins Final Four ein
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.