BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bonn mit Statement-Sieg in der zweiten Runde

15.12.2016 || 08:43 Uhr von:
Bonn
Telekom Baskets Bonn vs. Apoel Nicosia 96:58 Die Telekom Baskets Bonn haben im ersten Spiel der zweiten Runde im FIBA Europe Cup ein Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den deutlich unterlegenen Gegner aus Zypern gelang der e...

Telekom Baskets Bonn vs. Apoel Nicosia 96:58

Die Telekom Baskets Bonn haben im ersten Spiel der zweiten Runde im FIBA Europe Cup ein Ausrufezeichen gesetzt. Gegen den deutlich unterlegenen Gegner aus Zypern gelang der erste überzeugende internationale Sieg. Die Partie begann wie so oft in letzter Zeit: Zwar konnten die Baskets einfach scoren und viele Punkte erzielen, auf der anderen Seite ließen sie aber ebenso viele Punkte zu. Nach dem ersten Viertel stand es 26:23, bevor die zweite Garde der Bonner den Grundstein für den Sieg legte. Nach einem viertelübergreifenden 27:2 Lauf stand es zur Halbzeit 54:31.

Nicosia konnte sich davon nicht erholen. Die Telekom Baskets bescherten den Zuschauern im Telekom Dome einen entspannten Basketballabend, Topscorer waren TJ DiLeo und Florian Koch mit jeweils 14 Zählern. Head Coach Predrag Krunic konnte die Spielzeit außerdem so ausgeglichen verteilen, dass kein Spieler weniger als 15 oder mehr als 23 Minuten auf dem Parkett stand.

FC Bayern Basketball vs. Buducnocst Voli Podgorica 80:66

Der FC Bayern Basketball, der sich bereits frühzeitig für das Eurocup Top 16 qualifiziert hatte, konnte das letzte Spiel der Vorrunde für sich entscheiden. Lange Zeit taten sich die Münchner schwer, dank eines Schlussspurts konnten sie die Partie aber für sich entscheiden. Topscorer war Maxi Kleber mit 14 Punkten (4/5 Dreier) und sechs Rebounds. Der FC Bayern schließt die Gruppe x damit auf dem zweiten Tabellenplatz ab.

Im Top 16, das Anfang Januar startet, bekommen es die Bayern nun mit ratiopharm ulm, Khimki Moskau und Lietkabelis Panevezys zu tun. In der Vorrunde überzeugten die Münchner mit der zweitbesten Defensive aller Teams, leisteten sich aber auch 16 Ballverluste pro Spiel.

Hapoel Jerusalem vs. ratiopharm ulm 69:64

ratiopharm ulm hingegen steckte im letzten Vorrundenspiel in Jerusalem eine knappe Niederlage ein. Nachdem die Ulmer im zweiten Viertel bereits mit 38:24 zurücklagen, konnten sie im letzten Spielabschnitt dank eines Schlussspurts noch mit zwei Punkten in Führung gehen. Jerusalem zeigte sich jedoch zu abgeklärt und entschied das Spiel für sich. „Wir haben in der zweiten Hälfte Charakter gezeigt und gekämpft, aber letztlich hat Jerusalem die entscheidenden Plays gemacht“, so Head Coach Thorsten Leibenath.

Topscorer der Ulmer war Raymar Morgan mit 13 Zählern, Braydon Hobbs erzielte 11 Punkte. Auf Seiten Jerusalems kam Amar’e Stoudemire auf 16 Punkte (davon 13 im ersten Viertel) und 11 Rebounds.

 

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.