Anmelden oder registrieren

EuroLeague: Bamberg feiert zehnten Sieg

16.03.2018 || 11:01 Uhr von:
Bei Luca Banchis Heimdebüt feiert Brose Bamberg einen Erfolg über Anadolu Efes Istanbul. Derweil klopft Baskonia um Johannes Voigtmann mehr denn je an die Playoff-Tür.

Luca Banchi hat auch sein erstes Heimspiel als neuer Trainer von Brose Bamberg gewonnen: In der Turkish Airlines EuroLeague fuhren die Bamberger einen 88:79-Sieg über Anadolu Efes Istanbul ein, um am 26. Spieltag ihren zehnten Erfolg zu feiern.

Die Bamberger bestimmten das dritte Viertel und zogen zeitweise auf 17 Zähler davon. 85 Sekunden vor Schluss verkürzten die Gäste zwar auf 77:83, doch Bambergs Big Men Augustine Rubit (14 Pkt, 10 Reb) und Leon Radosevic (15 Pkt, 9 Reb) stellten den Sieg sicher.

Baskonia klopft an die Playoffs

Mit einer Bilanz von 10-16 rangieren die Bamberger auf dem zwölften Platz. Vier Spieltage vor Hauptrundenende befindet sich der letzten Playoff-Rang drei Spiele entfernt. Den belegt noch Maccabi Tel Aviv. Doch durch die 91:94-Heimniederlage der Israelis gegen Khimki Moskau und den 84:64-Sieg von Baskonia Vitoria Gasteiz gegen Zalgiris Kaunas hat Baskonia bezüglich der Bilanz gleichgezogen.

Durch einen 8:0-Auftakt feierte Baskonia einen Start-Ziel-Sieg. Vor dem Schlussabschnitt lagen die Spanier bereits mit 22 Zählern Differenz in Führung. Johannes Voigtmann erzielte zwölf Punkte, sieben Rebounds und zwei Assists.

EuroLeague: Bamberg feiert zehnten Sieg
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.