BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Drei Siege für deutsche Teams auf internationalem Parkett

10.10.2017 || 22:42 Uhr von:

Vier der acht deutschen Teams, die in dieser Saison international spielen, sind am Dienstag in die jeweilige Hauptrunde gestartet. Bayreuth und Ludwigsburg konnten in der Champions League ihre Auftaktspiele gewinnen. Die Telekom Baskets Bonnten steckten bei ihrer Champions League-Premiere die einzige deutsche Niederlage des Abends ein, denn auch ratiopharm ulm konnte im Eurocup einen Sieg feiern.

Ulm gewinnt bei Morgan-Rückkehr

Ohne Per Günther, der wenige Stunden vor der Partie Vater eines Sohnes geworden ist, ging es für ratiopharm ulm in die erste Eurocup-Partie gegen Tofas Bursa. Das türkische Team um den amtierenden BBL-MVP Raymar Morgan und den ebenfalls zuvor in Ulm spielenden Pierra Henry konnte zwar die ersten Punkte des Spiels erzielen, lief im Anschluss allerdings einem knappen Ulmer Vorsprung hinterher. Nach dem 20:21 in den ersten zehn Minuten wechselte die Führung einige Male ehe Bursa bis zur Halbzeit konstant mit wenigen Punkten in Führung lag. Das zweite Viertel endete genau wie das erste und Ulm ging mit einem 42:44 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel blieb es bei diesem Bild. In den letzten Minuten des Viertels erspielten sich die Türken kurzzeitig eine Neunpunkteführung. Beim Stand von 55:62 ging es in die letzten zehn Minuten. Doch dort konnten die Ulmer defensiv eine Schippe drauf legen und bewegten offensiv den Ball besser. Mit einem 23:4-Lauf eröffneten die Schwaben das Viertel und entschied damit den Saisonauftakt des Eurocups für sich. Ein langer Dreier von Trey Lewis besiegelte den 83:73-Erfolg. Der ehemalige Bayreuther wurde mit 21 Punkten auch Topscorer seiner Farben. Ismet Akpinar und Toure Murray lenkten das Spiel mit jeweils 5 Assists. Morgan erzielte bei seiner Rückkehr in die ratiopharm arena 14 Punkte und 6 Rebounds. Bester Schütze der Türken wurde der ehemalige Braunschweiger Kenny Kadji mit 19 Punkten.

Bayreuth gewinnt die Europa-Premiere

Den Auftakt in den Abend machte medi bayreuth, die ihr allererstes Spiel auf internationalem Parkett bestritten. Beim polnischen Vertreter Rosa Radom verschliefen die Oberfranken allerdings den Spielbeginn und sahen sich schnell zweistellig im Rückstand. Ganze 33 Punkte ließ das Team von Raoul Korner im ersten Viertel zu und erzielte dabei nur 16. Mit einem 7:0-Lauf begannen die Bayreuther den zweiten Spielabschnitt und leiteten die Aufholjagd ein. Bis zur Halbzeit war der Vorsprung des Teams aus der Hochschulstadt Radom auf 47:43 geschmolzen.

Im dritten Viertel übernahm medi dann zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bei einem internationalen Spiel die Führung und gab sie nicht mehr aus der Hand. 29:9 gewannen die BBL-Dritten den dritten Spielabschnitt und konnten in den letzten zehn Minuten noch einen weiteren Punkt Vorsprung draufsetzen. Mit 96:79 nahm Bayreuth die Punkte mit nach Oberfranken. Fleißigster Punktesammler war dabei Andreas Seiferth. Seine 24 Zähler erzielte er mit zehn Treffern bei zehn Versuchen aus dem Feld. Assem Marai (13 Punkte, 8 Rebounds) und De’Mon Brooks (12 Punkte) unterstrichen die Bayreuther Vorteile am Korb. Kevin Punter war mit 22 Punkten Radoms bester Scorer beim Champions League-Auftakt.

Ludwigsburg bleibt weiterhin ungeschlagen

Nach der erfolgreichen Qualifikation mit sechs Siegen in sechs Spielen gingen die MHP RIESEN Ludwigsburg eingespielt in die Champions League-Hauptrunde. Gegen PAOK Saloniki hatten es die Schwaben allerdings nicht so einfach wie in den Spielen zuvor. Die Griechen um den ehemaligen Hagener Owen Klassen setzten sich kurz vor Ende der ersten zehn Minuten leicht ab und gingen mit einer 24:20-Führung in die erste Pause. Das zweite Viertel dominierten die Riesen über weite Strecken und spielten sich bereits einen 46:33-Vorsprung heraus. PAOK konnte bis zur Sirene allerdings nochmal auf 48:40 verkürzen.

Davon ließen sich die Barockstädter allerdings nicht aus dem Konzept bringen. Knapp fünf Minuten ließ das John Patrick-Team keine Punkte der Griechen zu und setzten sich auf 20 Punkte ab. Das in der griechischen Liga sieglose PAOK konnte nicht mehr kontern und verlor auch das Schlussviertel. Die Riesen bleiben mit dem 103:70 weiterhin in der Saison 2017/18 ungeschlagen. Mit Thomas Walkup, Elgin Cook (je 18 Punkte), Dwayne Evans, Kerron Johnson (je 15) und Johannes Thieman (12) konnte gleich fünf Ludwigsburger zweistellig punkten. Außerdem sammelten die Gelb-Schwarzen 19 Offensivrebounds, PAOK sicherte sich 19 Defensivrebounds.

Bonn kann Comeback gegen Oostende nicht vollenden

Als Halbfinalst des Europe Cups 2016/17 starteten die Telekom Baskets Bonn gegen Oostende in die Basketball Champions League-Saison 2017/18. Die Partie begann allerdings mit einem 0:12-Lauf aus Sicht der Bundesstädter. Über fünf Minuten dauerte es bis zum ersten Korb in der Hauptrunde durch Jordan Parks. Bis zum Ende des ersten Viertels kamen die Bonner allerdings besser ins Spiel und verkürzten auf 12:20. Ein Dreier von Malcolm Hill verringerte den Rückstand weiter, doch die Belgier verschafften sich etwas Luft und starteten bis zur Pause einen weiteren Lauf und gingen mit einem 40:25-Vorsprung in die Kabine.

Der Rückstand aus Sicht der Bonner erhöhte sich sogar auf 20 Punkte. Zum Viertelende konnten die Nordrhein-Westfalen den Abstand allerdings wieder auf das Niveau der Halbzeitpause bringen. Mit neun Punkten in Serie kam das Team von Predrag Krunic sechseinhalb Minuten vor dem Ende auf 52:56 in Schlagdistanz. Den nächsten Schritt um die Führung zu übernehmen, schafften die Baskets allerdings nicht. Oostende traf die wichtigen Würfe und entführte mit 66:74 die Punkte aus Bonn. Der erfolgreichster Werfer der Bonner wurde Malcolm Hill mit 28 Punkten. Auch Jordan Parks konnte mit 11 Punkten und 8 Rebounds überzeugen.


Die Spiele der Champions League werden im Re-Live auf Youtube zur Verfügung stehen. Die Eurocup-Spiele können on Demand bei Telekom Sport angesehen werden. Am Mittwoch starten Berlin und München in den Eurocup sowie Oldenburg in die Champions League. Brose Bamberg komplettiert am Donnerstag den ersten Europaspieltag. Alle Termine der Live-Übertragungen sind wie gewohnt in der Livestream-Vorschau zu finden.

Drei Siege für deutsche Teams auf internationalem Parkett
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.