BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bittere Pleite für Bamberg

30.12.2017 || 12:10 Uhr von:
Ricky Hickman Brose Bamberg
Beim EuroLeague-Letzten Anadolu Efes Istanbul verspielt Brose Bamberg in der zweiten Halbzeit eine 15 Punkte-Führung. Das 68:59 ist die neunte Niederlage zum Abschluss der Hinrunde.

Brose Bamberg beendet das Jahr 2017 mit einer Niederlage in Istanbul. Bei Anadolu Efes unterlag der deutsche Meister zum Abschluss der EuroLeague-Hinrunde 69:58 geht damit als Zwölfte ins neue Jahr.

Vor 2514 Zuschauern brauchten die Bamberger ein gutes Viertel um ins Spiel zu finden. 15:8 führte Efes ehe die Gäste 15 Punkte in Serie erzielten und damit den Grundstein zur 29:44-Führung kurz nach der Pause legten. 07:05 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt im dritten Viertel noch zu spielen. 1:03 Minute nach der letzten Viertelpause  holte Krunoslav Simon beim 49:48 die Führung zurück auf die Seite Istanbuls.

Bamberg fand sein Spiel nicht mehr und Istanbul spielte in der zweiten Halbzeit fast ohne Auswechslungen. „Ich habe in der ersten Halbzeit versucht, durch die Bankspieler das Tempo zu wechseln. Die Bankspieler haben uns aber nicht die Energie geben. Als wir 15 Punkte hinten waren habe ich die Auszeit genommen und nach Aggressivität und Tempo in der Verteidigung gefragt. Und wir haben sie gefunden. Ich habe in den 15 Minuten keine Wechsel vorgenommen, da ich die Aggressivität nicht verlieren wollte, die ich mit den fünf Spielern gefunden hatte“, sagte Coach Ergin Ataman nach der Partie. Errick McCollum, Derrick Brown, Zoran Dragic, Bryant Dunston und Krunoslav Simon kamen so auch alle über 30 Minuten und konnten mit einem 25:10 im Schlusssviertel Bamberg noch deutlich distanzieren.

Brown kam dabei auf 21 Punkte, McCollum erzielte 19. Auf Seiten von Brose kam nur Ricky Hickman denkbar knapp in den zweistelligen Bereich. Dejan Musli kam in seinem ersten EuroLeague-Spiel für Bamberg auf 9 Punkte und 9 Rebounds. Mit sechs Siegen und neun Niederlagen nehmen die Franken einen Rückstand von vier Punkten auf den Achten Khimki Moskau mit in die Rückrunde. Die Russen gastieren zum Auftakt am 05. Januar direkt in der Brose Arena. Für Anadolu Istanbul war der Sieg gegen das Team von Andrea Trinchieri der vierte Sieg in der laufenden Saison.

Bittere Pleite für Bamberg
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.