Anmelden oder registrieren

Brose Bamberg besiegt Malaga

24.03.2018 || 17:20 Uhr von:

Nachdem die Playoffs in der EuroLeague für Brose Bamberg nach der Niederlage in Vitoria nicht mehr erreichbar sind, hat der deutsche Vertreter das zweite Spiel der Woche gegen Unicaja Malaga gewonnen.

Bamberg startete gut und lag schnell mit 16:6 in Führung. Diese Führung konnte der deutsche Meister verteidigen und zwischenzeitlich sogar auf 17 Punkte ausbauen. Doch im dritten Viertel schmolz der Vorsprung sukzessive Bamberg ging mit einem 77:68 in den Schlussabschnitt. Mit sieben Punkten in Folge verkürzten die Spanier vier Minuten vor dem Ende auf 80:77. Im Gegensatz zu manchem Auswärtsspiel behielten die Franken allerdings die Nerven und konterten den Lauf Malagas. Die Spanier hatten zwar die Chance zum Ausgleich mit dem letzten Wurf, doch Adam Waczynski konnte den Einwurf nicht festhalten. Bamberg feierte mit dem 93:88 den elften Saisonsieg und zieht mit Malaga, Valencia und Belgrad gleich.

28 Punkte steuerte Ricky Hickman zum Erfolg bei, was dem Point Guard die Ehre des Spieltags-MVP der EuroLeague einbrachte. Auch Dorell Wright (12 Punkte) und Leon Radosevic (10) scorten zweistellig. Malaga konnte seine Dominanz am Brett (37 Rebounds zu 25 Rebounds bei Bamberg) nicht zu ihrem Vorteil nutzen. Bester Scorer der Spanier war Nemanja Nedovic mit 26 Punkten. Am Gründonnerstag empfängt Bamberg im letzten Heimspiel der EuroLeague-Saison Mailand. Die Gäste am vorletzten Spieltag sind unter anderem das ehemalige Team von Coach Luca Banchi, Ricky Hickman und Daniel Hackett.

Brose Bamberg besiegt Malaga
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.