BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

BCL: Bayreuth und Bonn verlieren

08.11.2017 || 10:36 Uhr von:
Bayreuth und Bonn eröffneten aus deutscher Sicht den fünften Spieltag der Basketball Champions League. Am Mittwoch spielen dann Ludwigs- und Oldenburg sowie die drei Eurocup-Vertreter.

Kein Sieg für die deutschen Mannschaften, die am Dienstag in den fünften Spieltag der Basketball Champions League gestartet sind. medi bayreuth unterlag nach einem Comeback knapp in der Verlängerung, die Telekom Baskets Bonn waren dagegen chancenlos.

Bayreuths Comeback wird nicht belohnt

medi bayreuth erwischte vor eigenem Publikum einen denkbar schlechten Start gegen Movistar Estudiantes aus Madrid. Nur zwei Punkte gelangen in den ersten sechseinhalb Minuten, was eine frühe Hypothek von 15 Punkten Rückstand bedeutete. Eine Reduzierung des Abstands gelang medi zuerst nicht, eher im Gegenteil. Kurz vor Ende des zweiten Viertels konnten die Spanier sogar den Vorsprung auf 23 Punkte erhöhen. Mit einer guten Schlussminute kam Bayreuth zur Halbzeit allerdings beim Stand von 33:50 wieder etwas näher.

Die zweite Halbzeit begann damit, dass die Gäste um Topscorer Sylven Landesberg (22 Punkte) ihren Vorsprung konstant halten konnten. Erst in den letzten drei Minuten des dritten Viertels konnten die Oberfranken den Rückstand in die Nähe der 10 Punkte-Marke bringen. Im vierten Viertel kam das Team von Raoul Korner immer wieder in den Bereich eines Two-Score-Games, aber Estudiantes konterte jeweils. Erst in den beiden Schlussminuten gelang es Nate Linhart mit einem Layup auf drei Punkte Rückstand zu verkürzen, den Gabe York kurze Zeit später egalisierte. Das 82:82 konnte keine Mannschaft in den letzten 60 Sekunden zum Sieg verwandeln, also ging es in die Overtime.

Dort waren zwei Freiwürfe von Linhart allerdings das einzig Zählbare für Bayreuth, die am Ende 84:90 unterlagen. Der US-Amerikaner war auch bester Scorer bei medi mit 21 Punkten und 9 Rebounds, dicht gefolgt von Gabe York mit 20 Punkten. Aktuell steht Bayreuth auf dem vierten Tabellenplatz in Gruppe C, der das Weiterkommen bedeuten würde. Allerdings kann Banvit von Platz 5 heute ebenfalls auf eine Bilanz von 3 Siegen aufschließen, die auch Strasbourg und Madrid auf Platz 2 und 3 aufweisen können.

Rückschlag für Telekom Baskets Bonn

Nach dem bitteren Halbfinal-Aus gegen Nanterre 92 im Europe Cup der letzten Saison, wollten die Nordrhein-Westfalen im Champions League-Gruppenspiel für etwas Wiedergutmachung sorgen. Im ersten Viertel gestalteten die Bonner die Partie auch noch ausgeglichen und mussten erstmals nach zwei Dreiern von Terran Petteway einen kleineren Rückstand hinterherlaufen. Beim Stand von 25:24 in der dreizehnten Minute sollten die Bundesstädter allerdings zum letzten Mal auf Augenhöhe mit den Franzosen sein. Ein Dreier und zwei Assists von Heiko Schaffartzik bedeuteten kurze Zeit später die erste zweistellige Führung der Gäste. Mit 31:44 ging es in die Kabinen.

Im dritten Viertel schenkten sich beide Mannschaften nichts und der Abstand blieb konstant im niedrigen zweistelligen Bereich. Die Gastgeber konnten ihre Chancen auf eine Verkürzung nicht nutzen, sodass nach sieben Punkten in Serie von Hugo Invernizzi das Team aus Paris erstmals zu enteilen drohte. Bis zum Viertelende schaffte Bonn es allerdings den Rückstand wieder auf das Niveau der Halbzeit zu bringen. Doch im Schlussviertel gelang den Beethoven-Städtern so gut wie nichts mehr. Nur zwölf eigene Punkte bedeuteten am Ende eine verdiente 62:84-Niederlage.

Der Franzose Hugo Invernizzi war mit 17 Punkten bester Scorer seines Teams, der ehemalige DBB-Kapitän Heiko Schaffartzik stand 36:44 Minuten auf dem Parkett und sorgte für 6 Punkte und 4 Assists. Für Bonn wurde Julian Gamble mit 13 Zählern Topscorer, Nemanja Djurisic kam auf 12 Punkte und 8 Rebounds. Während die Gäste damit zu Tabellenführer und Bonns nächstem Gegner Besiktas Istanbul aufschlossen, findet sich das deutsche Team am Ende der Gruppe D wieder. Mit nur einem Sieg aus fünf Spielen ist der Rückstand auf den vierten Rang allerdings nur gering. Thessaloniki, Oosteende, Zielona Gora und Nyburk oder Avellino werden nach etwas mehr als einem Drittel der Vorrunde jeweils zwei Siege auf der positiven Seite haben.

BCL: Bayreuth und Bonn verlieren
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.