BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bayern gewinnt deutsches EuroCup-Duell

05.01.2017 || 09:20 Uhr von:
Die Bayern revanchieren sich an Ulm und schlagen als erstes deutsches Team den BBL-Krösus in dieser Saison. Auch Ludwigsburg, Oldenburg und Bonn sind erfolgreich.

ratiopharm ulm vs FC Bayern München 57:68

Es ist passiert. Zum ersten Mal in dieser Saison hat ratiopharm ulm ein Spiel gegen ein deutsches Team verloren. Der in der BBL noch ungeschlagene Liga-Krösus verlor im EuroCup gegen den FC Bayern München mit 57:68.

Beim Auftakt in die Top 16 präsentierten sich die Ulmer ungewöhnlich harmlos in der Offensive, mussten jedoch auch auf die verletzten Tim Ohlbrecht und Per Günther verzichten. Nur acht Punkte markierten die Hausherren im dritten Viertel, die Bayern führten deshalb meist um den zweistelligen Bereich.

Am meisten überzeugte das bayerische Big-Men-Duo: Devin Booker (19 Pkt, 15 Reb, 3 Stl, 6 TO) und Maxi Kleber (15 Pkt, 9 Reb, 3 Blk) führten die Münchener an.

[Ulm gegen Bayern: wenn mitten in der Saison Playoff-Feeling aufkeimt]

ALBA BERLIN vs Unicaja Malaga 69:77

Auch ALBA BERLIN verlor den EuroCup-Heimauftakt, und auch die Albatrosse mussten in Elmedin Kikanovic auf eine wichtige Offensivsäule verzichten. So gelangen den Gastgebern in der ersten Halbzeit nur 26 Punkte, womit die Berliner einem zweistelligen Rückstand hinterher laufen mussten.

Allen voran Dragan Milosavljevic (22 Pkt, 4/6 3FG) und Tony Gaffney (12 Pkt) versuchten, die Hausherren heranzubringen – am Ende vergeblich.

MHP RIESEN Ludwigsburg vs Proximou Spirou 88:66

Keine Probleme hatten die MHP RIESEN Ludwigsburg in der FIBA Basketball Champions League. Der Heimerfolg über das belgische Team Proximou Spirou bescherte den Schwaben den dritten Sieg in Serie sowie den fünften Heimerfolg hintereinander.

Die Ludwigsburger präsentierten sich treffsicher sowie reboundstark und hatten vier Spieler mit zweistelliger Punkteausbeute in ihren Reihen. Dabei stach Martin Breunig mit 15 Zählern (6/7 FG) und sieben Rebounds sowie Kelvin Martin (13 Pkt, 6 Reb, 6/8 FG) mit einem weiteren Poster-Dunk heraus:

Neptunas Klaipeda vs EWE Baskets Oldenburg 69:73

Eine engere Kiste war das Gastspiel Oldenburgs bei Neptunas Klaipeda – obwohl die Gäste vor dem Schlussabschnitt bereits mit 14 Zählern Vorsprung geführt hatten. Mit seinem vierten Dreier im Durchgang brachte Scharfschütze Jimmy Baron sein Team bei 31 Sekunden auf 69:70 heran – nachdem Oldenburgs Maxime De Zeeuw im Anschluss einen Freiwurf traf, beging das litauische Team einen spielentscheidenden Ballverlust. De Zeeuw markierte an der Linie den Endstand.

Bester Oldenburger war Rickey Paulding mit 18 Zählern und sechs Assists. Die Huntestädter rangieren auf dem dritten Platz ihrer Gruppe.

Telekom Baskets Bonn vs Prienu Birstono 89:70

Auf dem ersten Tabellenplatz liegen die Telekom Baskets Bonn. Im FIBA Europe Cup behaupteten sich die Rheinländer gegen Prienu Birstono aus Litauen. Mit 28:18 entschieden die Bonner den dritten Durchgang für sich, um sich entscheidend abszusetzen.

Mit 20 Punkten führte Kenneth Horton die Bonner an; Ryan Thompson stand nach seiner Sprunggelenksblessur gegen Bayreuth wieder auf dem Parkett und erzielte 15 Zähler und sieben Assists.

Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2016 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.