BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bamberg verliert denkbar knapp in Tel Aviv

12.01.2018 || 12:28 Uhr von:
Ricky Hickman Brose Bamberg
Brose Bamberg muss eine weitere knappe Niederlage in der EuroLeague verkraften. Bei Maccabi FOX Tel Aviv waren die Bamberger über weite Strecken das spielbestimmende Team, doch verloren trotzdem mit 90:88.

Eine Minute und 26 Sekunden waren noch zu spielen, als Deshaun Thomas zum 90:88 traf. Obwohl Nikos Zisis, Ricky Hickman und Daniel Hackett in der Folge noch zum Abschluss kamen, am Spielstand änderte sich nichts mehr. Keine zwei Minuten zuvor lagen die Gäste noch mit 81:87 in Front. Ein unsportliches Foul von Ricky Hickman nach einer Unachtsamkeit beim Einwurf nach Offensivrebound ebnete den Weg zum Blitzcomeback der Israelis.

Denn obwohl Bamberg  bereits zweimal einen Vorsprung von über fünf Punkten abgeben musste, hatte sich die Mannschaft von Andrea Trinchieri wieder in eine sehr gute Ausgangslage gespielt. Nach einem ausgeglichenen Start sicherten sich die Franken zu Beginn des zweiten Viertels mit 20:28 die höchste Führung der ersten Halbzeit. Diese hielten sie auch bis fast ans Ende des Viertels. Ein 8:0-Lauf der Gastgeber sorgte für eine nur knappe Halbzeitführung der Gäste. Auch von einem kleinen Rückstand nach dem dritten Viertel ließ sich der deutsche Meister nicht verunsichern. Zwei Hickman-Dreier verschafften ihnen den Vorsprung, der bis kurz vor dem Ende Bestand haben sollte.

Michael Roll war der Spieler auf Seiten von Tel Aviv, den die Bamberger nicht unter Kontrolle brachten. 23 Punkte erzielte der US-Forward. Fünf weitere Akteure der Israelis scorten zweistellig. Dies gelang bei Bamberg nur drei Akteuren. Ricky Hickman überzeugte vor allem in der zweiten Halbzeit, in der er 21 seiner 23 Punkte erzielte. Dejan Musli kam auf 20 Punkte und Daniel Hackett noch auf 12. Insgesamt trafen die Bamberger zwar stark auf der Distanz (50,0 3FG%), dafür aber schwach innerhalb der 6,75m (38,5% 2FG%). Die elfte Niederlage im 17. Spiel lässt die Träume von den Playoffs unrealistischer erscheinen. Tel Aviv hat als Achter nun drei Siege plus den direkten Vergleich Vorsprung. Brose müsste mit dem Doppelspieltag gegen Kaunas und in Barcelona schon eine kleine Siegesserie starten, um vom 13. Platz noch in den Playoff-Kampf eingreifen zu können.

Bamberg verliert denkbar knapp in Tel Aviv
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.