BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Bamberg unterliegt in Moskau

26.01.2018 || 20:26 Uhr von:
Nach der klaren Hinspielpleite musste Brose Bamberg auch in Moskau eine Niederlage einstecken. Über drei Viertel hielt der deutsche Meister ganz gut allerdings mit.

Die ersten zehn Minuten gingen zugunsten der Gäste aus. Nachdem das Spiel durch technische Probleme mit 15 Minuten Verzögerung begann und kurz nach Beginn nochmals für fünf Minuten unterbrochen wurde, kam der deutsche Vertreter besser ins Spiel. Moskaus Defensive zeigte zu Beginn noch nicht zu viel Druck und Bamberg kam noch zu Punkten. Dorell Wright erzielte in den ersten sieben Minuten bereits acht Punkte. Mit einer knappen 18:19-Führung ging Bamberg, die die Reise nach Russland noch ohne Andrea Trinchieri antraten, in die erste Viertelpause.

Im zweiten Viertel übernahm CSKA allerdings die Kontrolle und zeigte weshalb sie Tabellenführer in der EuroLeague sind. Immer wieder standen Nando De Colo und seine Teamkollegen an der Freiwurflinie und zeigten sich von dort sicher. Bamberg bekam nicht mehr die guten Würfe und erzielte bis zur Halbzeit nur weitere elf Punkte. Im dritten Viertel konnten die Russen aus dem 39:30 zur Halbzeit kurzfristig eine 12 Punkte-Führung machen, doch die Franken ließen sich nicht abschütteln. Auch ein ausgekugelter Finger bei Daniel Hackett, der in der Folge nicht mehr ins Geschehen eingriff, ließ Bamberg nicht einbrechen. Vor den letzten zehn Minuten stand es nach einem ausgeglichenen Viertel 55:46.

Dort zogen die Gastgeber bis auf 68:50 davon. In der Folge ging der Tabellenführer jedoch in den Verwaltungsmodus über. Bamberg konnte so in den letzten fünf Minuten der Partie wieder verkürzen und das Viertel ausgeglichen gestalten. Am Ende gewann CSKA Moskau mit 81:72. Topscorer der Gastgeber wurde Nando De Colo, der 20 Punkten erzielte und dabei alle 13 Freiwürfe verwandelte. Bei Bamberg traf Dorell Wright mit 11 Punkten am erfolgreichsten. Maodo Lo, Augustine Rubit und Leon Radosevic erzielten jeweils 10 Punkte. Am Ende machten vor allem die Freiwürfe den Unterschied, Moskau traf 26 und Bamberg nur 16. Im zweiten Viertel vergaben die Franken das Spiel und stehen nun bei sieben Siegen und dreizehn Niederlagen. Am kommenden Freitag empfängt Bamberg Panathinaikos Athen.

Bamberg unterliegt in Moskau
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.