Anmelden oder registrieren

Bamberg unterliegt in Barcelona

19.01.2018 || 09:37 Uhr von:
Maodo Lo, brose Bamberg
Brose Bamberg feierte im Rückspiel beim FC Barcelona kein erneutes Comeback. Das Hinspiel hatte der deutsche Meister in Nürnberg nach 26 Punkten Rückstand noch gewonnen.

Ohne Ricky Hickman, der aus privaten Gründen in Bamberg blieb, starte Bamberg verhalten ins 19. EuroLeague-Spiel der Saison. Auch die Gastgeber erwischten offensiv einen schleppenden Start. Nach sechs Minuten erzielte Adam Hanga das 10:4 für den FCB. Beide Teams fanden in der Folge ihren Rhythmus und Bamberg blieb an den Katalanen dran. Aleksej Nikolic beendete das Viertel mit einem Dreier zum 18:15. Im Hinspiel hatte Barcelona nach den ersten zehn Minuten mit 38:12 geführt. Doch im zweiten Viertel zogen die Gastgeber schnell zweistellig davon. Zwölf Punkte betrug der Rückstand der Franken, die zur Halbzeit wieder leicht auf 34:44 verkürzen konnten.

Nach der Halbzeit veränderte sich der Abstand zwischen beiden Mannschaften wenig. Über weite Strecken lag er zwischen acht und zwölf Punkten. In den letzten anderthalb Minuten des dritten Viertels starteten die Bamberger allerdings einen kleinen Lauf und verkürzten vor den letzten zehn Minuten auf 59:52. Maodo Lo war dort eine treibende Kraft um das Spiel nochmal spannend werden zu lassen. 12 Punkte des Nationalspielers sorgten dafür, dass Bamberg 3:16 Minuten vor dem Ende bei 67:66 in Schlagdistanz war. Dies wirkte allerdings wie ein Weckruf für den ehemaligen Bamberger Rakim Sanders. Der US-Guard konterte mit einem Dreier und legte mit einem Dreipunktspiel nach. Zwei weitere Steals von Sanders, insgesamt klaute er sechsmal den Ball, besiegelten die 12. Niederlage der Gäste.

Am Ende von Nikos Zisis‘ 300. EuroLeague-Spiel unterlag Bamberg 81:66. Nur Barcelona-Star Juan Carlos Navarro (332) und Real Madrids Felipe Reyes (305) haben mehr Einsätze in Europas Königsklasse. Beide Dauerbrenner kamen in diesem Spiel jedoch kaum zum Zug. Navarro blieb in 14 Minuten ohne Punkte, Zisis spielte nur 13:19 Minuten und kam dabei auf fünf Punkte und drei Ballverluste. Topscorer der Gäste wurde sein Mit-Guard Maodo Lo, der dank des starken Finishs 14 Punkte verzeichnen konnte. Dorell Wright und Leon Radosevic erzielten jeweils zwölf Zähler.

Mann des Abends wurde Rakim Sanders, der 17 Punkte, 2 Rebounds und 6 Steals zum Sieg beisteuerte. Auch Thomas Heurtel zeigte mit 15 Punkten und 3 Assists eine gute Leistung. Bamberg leistete sich 20 Ballverluste, denen nur 18 Assists entgegenstanden. Zur Mitte des 19. Spieltags sind die Basken und Franken zwei von fünf Teams mit sieben Siegen. Mit dem Sieg von Tel Aviv gegen Belgrad beträgt der Abstand zum achten Platz wieder drei Siege. Brose Bamberg reist nach der Pokal-Qualifikation in München am kommenden Donnerstag zu CSKA Moskau.

Bamberg unterliegt in Barcelona
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.