BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Licht und Schatten für BBL-Profis in der WM-Qualifikation

25.11.2017 || 16:19 Uhr von:

Viele bekannte Gesichter aus der easyCredit BBL und ProA sind am Donnerstag und Freitag in die WM-Qualifikation mit ihren Nationalmannschaften gestartet.

Für das belgische BBL-Duo Maxime De Zeeuw (EWE Baskets Oldenburg) und Retin Obasohan (Oettinger Rockets) ist der Start in die Gruppe E misslungen. Gegen Frankreich, das größtenteils auf international unbekannte Spieler setzen musste, starteten die Belgier mit einer guten ersten Halbzeit, doch unterlagen am Ende deutlich mit 59:70. Obasohan war mit 16 Punkten, 4 Rebounds und 3 Assists Topscorer der Löwen. Der Oldenburger De Zeeuw kam auf fünf Punkte. Am Montag steht das Auswärtsspiel in Russland an.

Mit einem Sieg gegen Russland hat Bosnien und Herzegowina den ersten Sieg gefeiert. Das Team um das Münchner Talent Amar Gegic gewann mit 81:76. Der große Guard stand etwas mehr als elf Minuten auf dem Parkett und erzielte dabei vier Punkte. Der beste Bosnier war Dzanan Musa mit 18 Punkten und 7 Rebounds. 25 Punkte von Vitaly Fridzon reichten für Russland nicht. Für Bosnien geht die Reise am Montag nach Frankreich.

Kapitän Shawn Huff hat mit der finnischen Nationalmannschaft einen knappen Auftaktsieg gefeiert. In Bulgarien setzten sich die Nordeuropäer mit 82:80 durch. Der Forward der FRAPORT SKYLINERS steuerte 14 Punkte, 2 Rebounds und 2 Assists bei. Topscorer der Partie waren Jamar Wilson (Finnland, 20 Punkte, 7 Assists) und Stanimir Marinov (Bulgarien, 18 Punkte). Für die Susijengi steht am Montag ein Heimspiel gegen Tschechien auf dem Programm. Diese gewannen ihr Auftaktspiel in Gruppe F gegen Island überraschend deutlich mit 89:69.

Nemanja Djurisic und Montenegro sind mit einer Niederlage in die WM Qualifikationsgruppe A gestartet. 66:79 endete die Partie gegen Spanien. Der Bonner Forward erzielte sechs Punkte. Auf die selbe Anzahl kamen der letztjährige Bonner Filip Barovic und BBL-Routinier Vladimir Mihailovic. Kein Spieler konnte mehr als zehn Punkte erzielen. Bei den Spaniern, die auf viele EuroLeague- und NBA-Spieler verzichten mussten, waren Quim Colom und Fran Vazquez mit jeweils 15 Punkten am erfolgreichsten. Für Montenegro geht es zum zweiten Spiel nach Weißrussland.

Von der BG Göttingen zur niederländischen Nationalmannschaft ging es für Leon Williams. Der Guard feierte mit seinem Team einen 68:61-Auftakterfolg über Kroatien. Williams kam dabei auf sechs Punkte. Yannick Franke führte die Niederländer als Topscorer mit 24 Punkten an. Zeljko Sakic war mit ebenfalls 24 Punkten bester Scorer der Südosteuropäer. Für den deutschen Nachbarn geht es bereits am Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Rumänien in Gruppe D weiter.

Vor dem Duell gegen das DBB-Team hat Österreich eine 64:85-Niederlage in Serbien eingesteckt. Im direkten Aufeinandertreffen von fünf BBL-Akteuren behielt das Team von Bayern-Coach Sasa Djordjevic die Oberhand. Für die Gastgeber liefen Milan Macvan (6 Punkte, 3 Rebounds, 3 Assists) und Stefan Peno (1 Punkt, 4 Rebounds) aus BBL-Sicht auf. Bei Österreich wurde Oldenburgs Center Rasid Mahalbasic mit 15 Punkten Topscorer, Braunschweigs Thomas Klepeisz kam auf acht Punkte und Marvin Ogunsipe, der hauptsächlich für Bayern II in der ProB aktiv ist, sammelte vier Rebounds ein.  Serbiens bekommt es im zweiten Spiel am Montag mit Georgien zu tun.

In der Amerika-Qualifikation feierte Team Kanada einen souveränen Auftakterfolg. Beim 93:69 gegen die Bahamas erzielte Phil Scrubb als einziger aktiver BBL-Profi 17 Punkte, 7 Rebounds und 6 Assists. Sein Bruder Thomas, der vergangenes Jahr in Gießen spielte, kam auf 12 Punkte. Der ehemalige Hagener Owen Klassen zeigte sich für vier, der ehemalige Braunschweiger Dyshawn Pierre für fünf Punkte verantwortlich. Die Nordamerikaner spielen am frühen Dienstagmorgen europäischer Zeit noch in der Dominikanischen Republik ehe es für Scrubb zurück zu den Skyliners geht.

Bei Chiles 73:86-Niederlage gegen Brasilien wurde ein ProA-Spieler zum Topscorer. Der Deutsch-Chilene Sebastian Herrera ist bei Tabellenführer Crailsheim Merlins aktiv. Gegen Brasilien erzielte der 20-Jährige 15 Punkte und holte vier Rebounds. Für die Chilenen geht es mit einem Gastspiel in Kolumbien weiter.

Der einzige deutsche Profi, der an der Afrika-Qualifikation teilnimmt ist Jonathan Malu. Der Center von TEAM EHINGEN URSPRING hat sowohl die deutsche, wie auch die kongolesische Staatsbürgerschaft. In Afrika findet die Qualifikation als Turnier an zentralen Orten statt. Dort werden direkt drei Spiele absolviert. Zum Auftakt setze es eine 61:65-Niederlage gegen Ägypten. Malu wurde 8:24 Minuten eingesetzt und kam auf zwei Rebounds. Aktuell läuft die Partie gegen Marokko ehe am Sonntag noch Angola wartet.

Im Bereich Asien hatten Isaac Fotu von ratiopharm ulm und Tai Webster von den FRAPORT SKYLINERS bereits einen Tag zuvor ihr erstes Spiel bestritten. WM-QUALI: WEBSTER UND FOTU VERLIEREN

Das Highlight in der Europa-Qualifikation war der Gamewinner der Griechen in Großbritannien. Erst in Verlängerung konnten die Hellenen den Sieg bei Team GB sichern. Aus einem Punkt Rückstand machte Giannis Athinaiou 3,4 Sekunden vor dem Ende zwei Punkte Vorsprung.

Licht und Schatten für BBL-Profis in der WM-Qualifikation
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.