Anmelden oder registrieren

WM-Quali: Webster und Fotu verlieren

24.11.2017 || 16:25 Uhr von:
Tai Webster und Isaac Fotu haben mit Neuseeland den Auftakt in die WM-Quali verloren. Die beiden sind nicht die einzigen BBL-Spieler, die für ihre Nationalteams aktiv sind.

Länderspielpause. Das bedeutet nicht nur, dass die deutsche Nationalmannschaft aktiv ist. Sondern zahlreiche BBL-Spieler sind über den Globus verteilt, um für ihre Nationalmannschaften aufzulaufen.

Ulms Isaac Fotu und Frankfurts Tai Webster mussten mit der neuseeländischen Auswahl eine 80:86-Heimniederlage gegen Südkorea einstecken. Während Fotu (10 Pkt) von Beginn an auflief, ging Webster von der Bank aus ins Spiel – avancierte mit 14 Zählern, fünf Rebounds, fünf Assists und zwei Steals aber zum besten Neuseeländer. Natürlich starteten die Tall Blacks mit ihrem berühmt-berüchtigten Haka-Tanz.

Weitere BBL-Spieler bei der WM-Quali

Belgien: Maxime De Zeeuw (EWE Baskets Oldenburg), Retin Obasohan (Oettinger Rockets)
Bosnien und Herzegowina: Amar Gegic (FC Bayern München)
Finnland: Shawn Huff (FRAPORT SKYLINERS)
Kanada: Phil Scrubb (FRAPORT SKYLINERS)
Montenegro: Nemanja Djurisic (Telekom Baskets Bonn)
Niederlande: Leon Williams (BG Göttingen)
Österreich: Rasid Mahalbasic (EWE Baskets Oldenburg); Thomas Klepeisz (Basketball Löwen Braunschweig); Marvin Ogunsipe (FC Bayern München)
Serbien: Milan Macvan (FC Bayern München), Stefan Peno (ALBA BERLIN), Sava Lesic (Oettinger Rockets)

WM-Quali: Webster und Fotu verlieren
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.