Anmelden oder registrieren

WM-Quali: Webster und Fotu verlieren

24.11.2017 || 16:25 Uhr von:
Tai Webster und Isaac Fotu haben mit Neuseeland den Auftakt in die WM-Quali verloren. Die beiden sind nicht die einzigen BBL-Spieler, die für ihre Nationalteams aktiv sind.

Länderspielpause. Das bedeutet nicht nur, dass die deutsche Nationalmannschaft aktiv ist. Sondern zahlreiche BBL-Spieler sind über den Globus verteilt, um für ihre Nationalmannschaften aufzulaufen.

Ulms Isaac Fotu und Frankfurts Tai Webster mussten mit der neuseeländischen Auswahl eine 80:86-Heimniederlage gegen Südkorea einstecken. Während Fotu (10 Pkt) von Beginn an auflief, ging Webster von der Bank aus ins Spiel – avancierte mit 14 Zählern, fünf Rebounds, fünf Assists und zwei Steals aber zum besten Neuseeländer. Natürlich starteten die Tall Blacks mit ihrem berühmt-berüchtigten Haka-Tanz.

Weitere BBL-Spieler bei der WM-Quali

Belgien: Maxime De Zeeuw (EWE Baskets Oldenburg), Retin Obasohan (Oettinger Rockets)
Bosnien und Herzegowina: Amar Gegic (FC Bayern München)
Finnland: Shawn Huff (FRAPORT SKYLINERS)
Kanada: Phil Scrubb (FRAPORT SKYLINERS)
Montenegro: Nemanja Djurisic (Telekom Baskets Bonn)
Niederlande: Leon Williams (BG Göttingen)
Österreich: Rasid Mahalbasic (EWE Baskets Oldenburg); Thomas Klepeisz (Basketball Löwen Braunschweig); Marvin Ogunsipe (FC Bayern München)
Serbien: Milan Macvan (FC Bayern München), Stefan Peno (ALBA BERLIN), Sava Lesic (Oettinger Rockets)

WM-Quali: Webster und Fotu verlieren
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.