Anmelden oder registrieren

WM-Quali: Deutschland bleibt ungeschlagen

25.02.2018 || 17:59 Uhr von:
Vierter Sieg im viertel Spiel: Die deutsche Nationalmannschaft bleibt nach einem 87:77-Erfolg in Georgien in der WM-Qualifikation weiter ungeschlagen.

Mit einem 9:2-Auftakt startete das DBB-Team in die Partie. Sowohl das erste als auch das zweite Viertel schlossen die Gäste mit einem starken Lauf ab, um sich zur Halbzeit auf 51:38 abzusetzen. Daran konnten auch die sechs verwandelten Dreier Georgiens im zweiten Durchgang nichts ändern. Von Beginn an präsentierte sich Henrik Rödls Mannschaft ausgeglichen; zur Pause hatten bereits neun Spieler gepunktet.

Im dritten Durchgang lief es für das DBB-Team nicht mehr so rund, sie behaupteten zunächst eine zweistellige Führung. Doch die Georgier beendeten das Viertel mit einem 6:0-Lauf, um auf 62:69 zu verkürzen. Anfang des vierten Viertels war Georgien gar auf fünf Zähler dran, ehe die deutschen Backup-Guards um Joshiko Saibou, Bastian Doreth und Andreas Obst aufdrehten. Mit einer Smallball-Lineup baute das deutsche Team seinen Vorsprung wieder in den zweistelligen Bereich aus.

Saibou (15 Pkt, 5/7 FG, 5 Reb, 2 Stl) avancierte in seinem erst vierten Länderspiel zum teaminternen Topscorer. Vier weitere DBB-Akteure punkteten zweistellig. Auf der Gegenseite legte Mike Dixon 26 Zähler auf.

Weiter geht es für die deutsche Nationalmannschaft am 29. Juni: Dann wird die DBB-Auswahl in Braunschweig Österreich empfangen. Am 2. Juli kommt es zum abschließenden WM-Qualifikationsspiel der ersten Runde in Serbien.

WM-Quali: Deutschland bleibt ungeschlagen
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.