Anmelden oder registrieren

Rödl nominiert Jonas Grof nach

17.11.2017 || 14:32 Uhr von:
Henrik Rödl wird am kommenden Montag mit 14 Spielern in die Vorbereitung für die WM-Qualifikation starten. Mit dabei ist Jonas Grof, nicht aber die EuroLeague-Spieler.

Bundestrainer Henrik Rödl hat für das anstehende erste Nationalmannschaftsfenster zur WM-Qualifikationsphase Jonas Grof nachnominiert: Der Point Guard des ProA-Ligisten Phoenix Hagen ersetzt Niels Giffey, der an einer Bänderverletzung im Daumen laboriert.

Ursprünglich hatte Rödl für die ersten beiden WM-Qualispiele gegen Georgien und Österreich 19 Spieler nominiert. Zum Vorbereitungsstart am kommenden Montag in Chemnitz werden aber die fünf EuroLeague-Spieler Patrick Heckmann, Maodo Lo, Tibor Pleiß, Lucca Staiger und Johannes Voigtmann fehlen. Ob dieses Quintett bzw. ein Teil davon im Lauf der ersten WM-Quali-Phase zum DBB-Team stoßen wird, ist derzeit nicht abzusehen.

Grund ist der Zwist zwischen FIBA und EuroLeague; die EuroLeague macht für ihren Wettbewerb während des Nationalmannschaftsfensters keine Pause.

Am Freitag, dem 24. November, empfängt die deutsche Nationalmannschaft Georgien; am 27. November trifft das DBB-Team in Schwechat auf Österreich.

Quelle: Deutscher Basketball-Bund

Rödl nominiert Jonas Grof nach
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.