BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Rödl nominiert Kader für WM-Quali

04.11.2017 || 13:09 Uhr von:
Am 24. November startet die Qualifikationsphase für die WM 2019. Bundestrainer Henrik Rödl hat den 19 Mann starken Kader der deutschen Nationalmannschaft ernannt.

Im ersten WM-Qualifikationsfenster wird die deutsche Nationalmannschaft am 24. November auf Georgien treffen (in Chemnitz), ehe am 27. November ein Auswärtsspiel in Österreich ansteht. Der neue Bundestrainer Henrik Rödl hat nun einen 19 Spieler starken Kader ernannt. Mit dabei sind folgende Akteure:

Ismet Akpinar (ratiopharm ulm), Robin Amaize (medi bayreuth), Danilo Barthel (FC Bayern München), Robin Benzing (s.Oliver Würzburg), Isaac Bonga (FRAPORT SKYLINERS), Bastian Doreth (medi bayreuth), Niels Giffey (ALBA BERLIN), Isaiah Hartenstein (Rio Grande Valley Vipers), Patrick Heckmann (Brose Bamberg), Maodo Lo (Brose Bamberg), Dominic Lockhart (BG Göttingen), Andreas Obst (Oettinger Rockets), Tibor Pleiß (Valencia Basket), Joshiko Saibou (ALBA BERLIN), Lucca Staiger (Brose Bamberg), Karsten Tadda (EWE Baskets Oldenburg), Johannes Thiemann (MHP RIESEN Ludwigsburg), Johannes Voigtmann (Baskonia Vitoria), Maik Zirbes (FC Bayern München).

Insgesamt finden sich zehn Spieler im Aufgebot, die bei der diesjährigen EM für das DBB-Team aufgelaufen sind. Doch mit Heckmann, Lo, Staiger und Voigtmann sowie Pleiß sind fünf EuroLeague-Spieler im Kader enthalten. Die EuroLeague macht entgegen des EuroCups jedoch keine Pause während der Nationalmannschaftsfenster. So bleibt abzuwarten, welche EuroLeague-Clubs ihre Spieler für die Nationalmannschaften abstellen und welche Spieler Rödl zur Verfügung stehen werden.

Des Weiteren steht mit Amaize ein derzeit verletzten Spieler (Bänderriss) im Kader. Damit könnte es also noch zu Veränderungen im Aufgebot kommen.

Nicht mehr im Coaching-Stab ist Martin Schiller. Der Österreicher arbeitete bei den letzten beiden Europameisterschaften als Assistant Coach unter Chris Fleming, doch mit seiner Aufgabe als Head Coach in der G-League kann er nicht mehr zur Verfügung stehen. Rödl wird von den Assistant Coaches Alan Ibrahimagic, Mathias Fischer und Patrick Femerling unterstützt werden.

Rödl nominiert Kader für WM-Quali
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.