BASKETBALL.DE ist Partner von Sportforen.de. Ehemalige Nutzer von crossover-online.de und Nutzer von sportforen.de können sich auch auf BASKETBALL.DE mit ihren bestehenden Login-Daten anmelden.
Anmelden oder registrieren

Slowenien feiert Europameistertitel

17.09.2017 || 22:37 Uhr von:
Slowenien feiert zum ersten Mal in seiner Geschichte den Europameistertitel. Im Endpiel schlägt Kokoškovs Team Serbien mit 93:85 – ohne Goran Dragic und Luka Doncic in der Crunchtime.

Kein Goran Dragic, kein Luka Doncic in der Crunchtime – und dennoch kämpfte sich Slowenien zum Titel. Mit 93:85 schlug die Auswahl von Head Coach Igor Kokoškov im EM-Finale Serbien. Zum Held avancierte vor allem Klemen Prepelic, der bei 2:21 Minuten auf der Uhr den Pull-up-Jumper zum 84:82 traf und wenig später zwei Freiwürfe zur Sechs-Punkte-Führung versenkte. Doch generell überzeugten die Rollenspieler und die zweite Garde.

Dragic stand in den Schlussminuten nicht auf dem Parkett, zudem mussten die Slowenen ab Mitte des dritten Durchgangs auf Luka Doncic verzichten. Der Jungstar knickte beim Defensiv-Rebound böse um und musste die Partie frühzeitig beenden.

Dragic bestimmte dennoch die Partie: 35 Punkte (12/22 FG) und sieben Rebounds erzielte der Point Guard, vor allem im zweiten Viertel lief Dragic heiß: 20 Punkte legte er in jenem Durchgang auf und verbuchte die letzten zehn Zähler seines Teams vor der Pause. Dank Dragic gingen die Slowenen mit einer 56:47-Führung in die Pause. Letztlich wurde Dragic auch zum MVP des Turniers gewählt.

Doch spätestens, als Doncic verletzt auf die Bank musste, holten sich die Serben das Momentum zurück. Bogdan Bogdanovic (22 Pkt) und Milan Macvan (18 Pkt) schulterten die Serben im Schlussabschnitt und holten die Führung zurück. Doch dann kamen die slowenischen Rollenspieler, die zeigten, dass der Sieg und der Europameistertitel trotz starken Individualisten vor allem auf eine starke Teamleistung gefußt hat.

Coach Kokoškov bleibt als slowenischer Head Coach in Pflichtspielen immer noch ungeschlagen. So führte der Trainer die Slowenen ungeschlagen zum Titel – zum ersten Mal seit 2003 (Litauen), dass dies einer Nationalmannschaft bei einer EM gelang. Die Serben hingegen haben ihre letzten vier Finalspiele bei den drei großen Wettbewerben allesamt verloren.

Slowenien feiert Europameistertitel
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright 1998-2017 BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten. Für den Sport!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.